06.03.2017  18:16 Uhr  Alter: 20 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Der FC Einheit hat in Barleben verdient gewonnen

Die Meinung der Trainer nach dem Oberligaspiel FSV Barleben 1911 - FC Einheit 1:3

Wie immer sprachen wir unmittelbar nach Spielschluss mit den Trainern beider Mannschaften. Und das sagten sie uns ins Aufnahmegerät:

Mario Middendorf (FSV Barleben 1911)

„Das Ergebnis geht in Ordnung. Rudolstadt hat verdient gewonnen. Die erste Halbzeit hat bei uns nicht wirklich stattgefunden. Da hat uns wohl das letzte Spiel in Jena noch in den Gliedern gesteckt. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen. Die Gegentore bekommen wir unglücklich. Aus dem Spiel heraus haben wir wenig zugelassen. Aber das ist bezeichnend für unsere Situation. In der zweiten Halbzeit haben wir gegen eine Oberligaspitzenmannschaft ein ausgeglichenes Spiel gestaltet. Da waren wir mutiger und haben uns auch zu wehren gewusst. Darauf müssen wir aufbauen. Wir müssen unsere Punkte woanders holen.“

Holger Jähnisch (FC Einheit):

Ich habe mir das Spiel in Jena, wo Barleben am letzten Spieltag deutlich verlor, angeschaut und gesehen, dass sich Jena bis zur 40. Minute schwer getan hat. Barleben hat, so wie heute, mit einer Fünferkette gespielt. Deshalb war unsere Marschrichtung, Geduld zu haben und zu versuchen, auf dem sehr kleinen Platz Fußball zu spielen. Aber wir wollten auch mit klugen Bällen auf Vedat Temel agieren. Das haben wir mit einigen Abstrichen in der ersten Halbzeit ganz ordentlich gemacht. Wir sind 2:0 in Führung gegangen, auch durch schöne und clevere Tore. Dass der Gegner danach in einem Heimspiel versucht, noch einmal alles nach vorn zu werfen, war das eine. Und das andere war, dass wir die Sache ein Stück weit zu einfach genommen haben. Die 20 Minuten nach der Halbzeit haben mir nicht gefallen. Wir haben nach vorn kaum noch Druck auf den Ball gebracht. So war Barleben mit relativ einfachen Bällen und robusten Zweikämpfen aktiver. Doch nach Umstellungen und Wechseln sind wir wieder besser ins Spiel gekommen. Am Ende machen wir das dritte Tor und haben sicher verdient gewonnen.“

Damit beenden wir unsere Berichterstattung über das Spiel und schauen ab Dienstag auf das kommenden Wochenende.