08.03.2017  07:31 Uhr  Alter: 53 Tage
Von: Hartmut Gerlach

34 Wechsel bei der die BSG Wismut Gera

Vorgestellt: der Gegner des FC Einheit vom Sonntag in der Oberliga

Die BSG Wismut Gera steht nach 17 Spielen mit 23:21 Toren und 25 Punkten auf Rang 9 der Oberligatabelle. Die Mannschaft von Trainer Carsten Hänsel hat sieben Spiele gewonnen:

Carl Zeiss Jena II 3:1 (A), SCHOTT Jena 1:0 (H), Markranstädt 3:2 (A), Halle 2:0 (A), Inter Leipzig 2:0 (H), Barleben 3:1 (A), Sandersdorf 4:1 (H)

Vier Mal erreichte man ein Remis:

Brandenburg 1:1 (A), Rudolstadt 0:0 (H), Bernburg 2:2 (A), Merseburg 1:1 (A)

Sechs Partien wurden verloren:

Sandersdorf 0:2 (A), Chemie Leipzig 0:2 (H), Plauen 0:3 (A), Halberstadt 0:2 (A), Bischofswerda 0:1 (H), Brandenburg 1:2 (H)

In den 17 Begegnungen setzte die Wismut 23 Spieler ein. Mehr als die Hälfte und damit sind sie nach den „Gesetzen“ des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) Stammspieler, haben diese 14 Akteure bestritten:

Müller, Raßmann, Weis (17), Schubert, Fagan (16), Just, Dräger, Söllner, Dentinho (15), Luck (14), Blaser (12), Gehrmann (11), Lippold (10), Roy (9).

Die Torschützen der Geraer sind:

Blaser, Dentinho (5), Gehrmann (4), Fagan (3), Weis (2), Müller, Luck, Schubert, Söllner (1)

In den beiden Wechselperioden waren die Verantwortlichen aus der Ostthüringer Metropole sehr aktiv. Sie holten 14 Neue zur Wismut: Raßmann, Müller, Luck (ZFC Meuselwitz), Blaser (TSG Balingen), Dräger (1. FC Lok Leipzig), Söllner (Erzgebirge Aue U19), Börner (Reichenbacher FC), Weis (FC Rot-Weiß Erfurt II), Andriychenko (Anker Wismar), Reinwald (FC Rot-Weiß Erfurt U19), Winogrodzki (Florö SK/Norwegen), Gehrmann (FSV Zwickau II), Vaizov (FSV Zwickau II) und Cvitkovic (Germania Halberstadt).

20 Spieler haben indes den Verein verlassen. So gingen unter anderem Himmer (1. FC Greiz), Glaser (SV Rositz), Schumann und Pohland (Thüringen Weida), Rietsch (1. FC Greiz). Steinbach, Vitzthum, Hartmann, Lange, Jagupov und Lippold spielen in der 2. Mannschaft.

Carsten Hänsel sitzt seit dem 1. Juli 2016 auf der Trainerbank. Er hat in dieser Funktion schon einige Stationen hinter sich. So war er verantwortlich beim FC Eilenburg, als Nachwuchsleiter bei Budissa Bautzen, als Trainer beim HFC II und Lok Leipzig und von 2013/14 bis 2015/16 beim FC Rot-Weiß II bzw. bei der U19. Gespielt hat er einst bei Sachsen Leipzig, IMO Merseburg und dem FC Eilenburg II:

Schauen wir abschließend noch auf ein Stück Vereinsgeschichte in der Zeit nach der Wende:

„Mit der ersten Saison unter DFB-Regie wurde der FSV Wismut Gera in die damals drittklassige Oberliga Nordost eingereiht. 1996 stieg der Nachfolgeverein 1. SV Gera in die zu dieser Zeit fünftklassige Landesliga Thüringen (später in Thüringenliga umbenannt) ab. In der Saison 1999/2000 gab es noch einmal ein Zwischenspiel in der Oberliga, nach der Insolvenz 2003 musste der Verein in der Bezirksliga neu anfangen. Dem 2007 gegründeten FV Gera-Süd gelang 2008 unter Trainer Udo Korn der Aufstieg in die nun sechstklassige Thüringenliga. Ende März 2013 gab der Verein bekannt, von seinem Aufstiegsrecht in die Oberliga keinen Gebrauch machen zu wollen.[1] 2015 erfolgte der Aufstieg in die Oberliga.“ (Quelle: Wikipedia).