10.04.2017  20:14 Uhr  Alter: 247 Tage
Von: Textauswahl: Hartmut Gerlach

Doch noch ein ausführlicher Bericht auf www.bsc-sued-05-fussball.de

FC Einheit Rudolstadt - Brandenburger SC Süd 05 6:1 (2:0)

Nachdem es bislang nur eine kurze Meldung zum Spiel der Brandenburger in Rudolstadt gab, hat man heute Abend doch noch einen ausführlichen Bericht eingestellt. Denn wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

BSC Süd 05: Gute Leistung gegen Halberstadt in Rudolstadt nicht bestätigt

Der BSC Süd 05 konnte am Sonntag die überzeugende Leistung vom Nachholspiel gegen Halberstadt, beim FC Einheit Rudolstadt, nicht bestätigen. Allerdings hätte das Spiel nicht unglücklicher beginnen können, denn bereits nach acht Minuten lag man durch zwei Strafstöße, wobei zumindest der zweite fragwürdig war, mit 2:0 zurück. Fabien Thokomeni sprang der Ball in der 4.Minute an die Hand und in der 8.Minute soll er nach Ansicht des Schiedsrichters Robin Enkelmann seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht haben. Beide Male verwandelte Marco Riemer sicher. Die 05er, bei denen Rene und Marko Görisch auf Grund der 5.Gelben Karte fehlten, ließen sich zunächst nicht davon beeindrucken und konnten das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten. Ein Freistoß von Maximilian Ladewig (32.) konnte abgewehrt werden und als Patrick Weir in der 34. Minute Bartosz Szymanski freispielte verzog dieser in aussichtsreicher Position. Einen weiteren Rückschlag mussten die Mannen um Trainer Özkan Gümüs dann in der 38. Minute hinnehmen, als bei einem Zweikampf Thomaz Klingl unglücklich fiel und sich die Schulter auskugelte. Für ihn kam Alexander Eirich ins Spiel. Nach der Pause begannen die Brandenburger druckvoller. Felix Klaka setzte sich rechts gut durch, jedoch fand seine Eingabe in der Mitte keinen Abnehmer (52.) und ein Freistoß von Kemal Atici von der Strafraumgrenze, konnte Bresemann im Tor der Heimmannschaft aus der Ecke holen (59.). Mit dem 3:0 in der 61. Minute, als ein von den Gastgebern lang geschlagener Ball von Rggentin nicht erwischten werden konnte und Weirs Rettungsversuch scheiterte, war der Widerstand der 05er gebrochen. Danach klärte Roggentin nochmals in großer Manier, bevor die Hausherren nach einem Eckball per Kopf, erneut durch Riemer, das 4:0 erzielten (67.). Kemal Atici konnte zwar nach schönem Zuspiel von Alexander Eirich noch auf 4:1 verkürzen (80.), jedoch gelang den Rudolstädtern in der Schlussphase des Spieles noch zwei weitere Treffer zum 5:1 (82.) und 6:1 (89.) Insgesamt fällt das Ergebnis zu hoch aus, allerdings fanden die Brandenburger keinen Anschluss an die sehr gute Leistung vom vergangenen Mittwoch gegen Halberstadt.