30.09.2017  20:05 Uhr  Alter: 141 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Unsere erste Info: FC Einheit Rudolstadt – FC Inter Leipzig 2:1 (2:0)

Nach Zwei-Tore-Führung zur Pause noch gezittert

Dass der FC Einheit trotz der 2:0-Pausenführung am Ende gegen eine Spitzenmannschaft der Oberliga noch um die drei Punkte zittern musste, kam für Trainer Holger Jähnisch nicht so ganz unerwartet. Umso mehr freute er sich über den zweiten Dreier im zweiten Heimspiel in Folge. Schon nach 20 Sekunden prüfte Benjamin Bahner den gegnerischen Keeper. Auch an der zweiten gefährlichen Aktion war der Angreifer beteiligt, doch sein Schuss wurde von Ntoumperet noch abgeblockt (29.). Der dritte Versuch war dann erfolgreich, als Bahner energisch nachsetzte und den Fehler von Kim nutzte (35.), Kurz darauf dann sogar das 2:0 für den Gastgeber, als Jakob Schneider abstaubte 42.). Fast wären die Rudolstädter mit einem 3:0 in die Kabine gegangen, aber Bahner schoss einen Leipziger, der auf der Torlinie stand, an (44.)

Von Inter war bis auf einen Schuss von Gümüstas, den Max Bresemann aus dem Eck fischte (30.), im Angriff nur wenig zu sehen.

Auch die erste Möglichkeit nach der Pause gehörte der Einheit, aber erneut klärte ein Leipziger für den bereits geschlagenen Schlussmann auf der Linie. Nach einer guten Stunde bekam auch Bresemann erstmals richtig zu tun. Er klärte zwei Mal mit Fußabwehr (53.), war aber dann machtlos, als Gümüstas traf (65.). Danach versuchte der Gast alles, wenigstens noch einen Punkt zu holen., aber die Einheit-Deckung stand gut und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Sonntagvormittag.

Statistik:

FC Einheit:

Bresemann, Seturidze, Eichberger, Derbich, Güttich, Reetz, Riemer, Becker (83. Thönnessen), Schirrmeister (90.+2 Möhrlein), Schneider (86. Rupprecht), Bahner

FC Inter:

Jokanovic, Ntoumperet (41. Roblick), Opolka (52. Misaki), Laouzai, Kim, Hovi, Aloi, Levnaic, Muwanga (59. Trifonov), Moutsa, Gümüstas

Schiedsrichter: Robin Enkelmann (Blankenburg), Zuschauer: 74

Torfolge: 1:0 Bahner (35.), 2:0 Schneider (42.), 2:1 Gümüstas (66.)