02.10.2017  16:09 Uhr  Alter: 139 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Die Sicht der Leipziger zum Oberligaspiel vom Samstag

Zwei Pressetexte und ein Video zur Partie FC Einheit - FC Inter (2:1)

In unserer Rückschau auf das Oberligaspiel zwischen unserem FC Einheit und dem FC Inter Leipzig (2:1) lesen Sie zunächst einen Beitrag der LVZ ,Sportbuzzer (www.sportbuzzer.de)

Inter in Rudolstadt erneut erfolglos

Backhaus-Team rutscht nach 1:2-Niederlage auf siebten Platz ab

Leipzig. Es bleibt dabei, der FC International Leipzig kann gegen Einheit Rudolstadt nicht gewinnen. Der bisherige Tabellenvierte  der Oberliga-Süd unterlag bei den Thüringern vor nur 74 Zuschauern mit 1:2 (0:2) und fiel dadurch auf den siebten Platz der Oberliga Süd zurück. Es war die vierte Niederlage im fünften Aufeinandertreffen der beiden Teams. Einmal hatte Inter zumindest ein Remis erreicht.

Diesmal fielen beide Rudolstädter Tore nach groben individuellen Fehlern der Gäste. Beim 1:0 wollte Dongmin Kim zu Torwart Josip Jokanovic zurückköpfen, doch das Ganze geriet deutlich zu kurz, so dass Benjamin Bahner dazwischen gehen und einschieben konnte (35. Minute). Beim zweiten Tor gaben gleich vier Inter-Akteure quasi Begleitschutz für Jakob Schneider, ohne wirklich einzugreifen (42.).

„Heute haben wir uns mit solchen Aktionen praktisch selber geschlagen, denn aus eigenen Aktionen erspielten die Gastgeber eigentlich kaum Möglichkeiten“, sagte Inter-Trainer Backhaus. Im zweiten Spielabschnitt sah er dann eine bessere Gäste-Elf. „Da hatten wir uns mindestens noch einen Punkt verdient“, befand Backhaus. Doch daraus wurde nichts. Zwar schaffte Ogün Gümüstas nach schöner Vorarbeit von Santiago Aloi über die linke Seite noch den Anschlusstreffer (66.), doch dabei blieb es.

Das fanden wir auf FuPa.net:

„"Unbedingter Wille" reicht nicht nicht für Inter

Backhaus-Team verliert in Rudolstadt mit 1:2 / Doppelschlag der Gastgeber in der ersten Halbzeit / Mit Video

Der FC Inter hat sein Auswärtsspiel bei Einheit Rudolstadt verloren. Die Schützlinge von Trainer Heiner Backhaus kommen nach einem 1:2 mit leeren Händen aus dem Thüringischen nach Hause.  Benjamin Bahner (34.) und  Jakob Schneider (39.) hatten die Gastgeber mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße gebracht. Für Inter erzielte Ogün Gümüstas in der 66. Minute den Anschlusstreffer.

Die Hausherren hatten überraschend zurückhaltend begonnen. Sie konzentrierten sich zunächst ausschließlich auf ihre Defensive, die tatsächlich auch nichts zuließ. Inter ließ es zudem am engagierten Zweikampfverhalten fehlen, sodass die Thüringer zunehmend auch spielerisches Übergewicht erlangten.

Im gesamten Spiel gab es kaum zwingende Chancen für Rudolstadt, dennoch gelang ihnen durch Benjamin Bahner (34.) und Jakob Schneider (39.) ein Doppelschlag zum 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war Inter klar spielbestimmend, konnte sich aber nur einmal zwingend gegen die Rudolstädter Abwehr durchsetzen. Daraus resultierte dann auch der Anschlusstreffer durch Ogün Gümüstas (66.). Zu mehr reichte es nicht.

Fazit: Es fehlt immer noch einer, der die "Dinger" macht. Der unbedingte Wille nur in der zweiten Halbzeit hat nicht ausgereicht.“

Und schließlich gibt es noch ein Video zum Spiel. Das findet man unter diesem Link:

https://www.fupa.net/berichte/fc-einheit-rudolstadt-unbedingter-wille-reicht-nicht-nicht-f-982467.html