19.05.2018  17:41 Uhr  Alter: 35 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Erste Information: FC Einheit Rudolstadt – Bischofswerdaer FV 08 1:3 (0:1)

Spitzenreiter brauchte Schrittmacherdienste nicht/ Gäste waren gegen die stark ersatzgeschwächte Einheit verdienter Sieger

Durch das 2:0 von Sandersdorf am Freitagabend über Inter Leipzig stand der Bischofswerdaer FV 08 schon vor diesem Spiel als Meister der Staffel Süd und damit Regionalligaaufsteiger fest. Doch Schiebock benötigte die Schrittmacherdienste der Unioner nicht, denn der Spitzenreiter gewann am Samstagnachmittag gegen den FC Einheit völlig verdient mit 3:1.

Doch man muss den Gastgeber zugute halten, dass Holger Jähnisch eine Mannschaft aufbieten musste, in der eine solche Anzahl von Stammspielern fehlte wie noch nie in dieser Saison. Das machte die Aufgabe gegen den Tabellenführer noch schwerer. Der dominierte die ersten 45 Minuten klar und stellte spätestens mit dem 2:0 sieben Minuten nach Wiederbeginn die Weichen in Richtung Auswärtssieg. Nur kurz geriet Bischofswerda nach dem Anschluss durch Marco Riemer in Gefahr.

Am Ende feierten die Gäste aus der Oberlausitz mit ihren Fans den Aufstieg ausgelassen auf dem Feld und dann später auch zur Pressekonferenz.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Sonntagvormittag.

Die Statistik

FC Einheit:

Glaser, Eichberger, Szymanski, Derbich, Riemer, Röppnack, Becker, Thönnessen, Raul, Baumann (73. Franke), Schirrmeister

Bischofswerda:

Reissig, Schikora, Maresch (70. Zuljevic), Zille (76. Harangus), Meinel, Grellmann, Rülicke, Hänsch (46. Schulze), Gröschke, Merkel, Hagemann

Schiedsrichter: Dirk Meißner (Zahna), Zuschauer: 144

Torfolge: 0:1 Zille (19.), 0:2 Schulze (52.), 1:2 Riemer (74.), 1:3 Schikora (90.)