15.08.2018  12:23 Uhr  Alter: 41 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Gastgeber schwört auf Teamgeist

Vorgestellt: SG SpVgg. Siebleben 06 - Auswärtsgegner im Landespokal

Der Gegner des FC Einheit in der 1. Hauptrunde des Köstritzer Pokal Thüringen spielt in der Landesklasse, Staffel 3. Dort hat die Mannschaft, die seit dieser Saison vom bisherigen Co-Trainer Philipp Bergmann (35) trainiert wird, im letzten Spieljahr Rang 10 belegt. Der neue Coach spielt seit 2.001 in Siebleben Fußball, ist jetzt in den Alten Herren angekommen und hat seine Trainerlaufbahn vor eineinhalb Jahren an der Seite von Jürgen Heun, der damals die Mannschaft führte, begonnen.

Nun strebt sie, so Bergmann in einem Interview mit der „Thüringer Allgemeine“ (TA) am 10.08.18, einen Platz im oberen Mittelfeld an. In einer Meldung an Landesklasse-Staffelleiter Werner Gerling ist die Rede von „Platz 1 - 8“.

Laut dieser Meldung sind Bachmann (eigener (Nachwuchs), Mahn (Schwabhausen) - zurzeit jedoch verletzt - Schnauß (Sundhausen) und Schröder (Walschleben) sowie Merten und Söffing (2. Mannschaft) die Neuen im Team. Verlassen haben den Verein Kopp (Lok Gotha) und Derwell (Naumburg).

Zum Auftakt der Spiele in der Landesklasse hat man am letzten Wochenende gegen den Thüringenligaabsteiger FSV Ohratal gespielt und ein 4:4 erreicht. In einer dramatischen Partie lagen die Sieblebener vor 254 Besuchern nach einer Stunde 1:4 hinten, erzielten dann aber noch drei Tore (72., 79., 90.+4) und holten mit dieser Aufholjagd noch einen Punkt.

Nicht nur deshalb hebt Philipp Bergmann den Teamgeist seiner Schützlinge heraus.. „Ich glaube sogar, dieser ist stärker denn je“, sagt er.

Ein Pokalspiel zwischen beiden Mannschaften gab es schon einmal. Am 06.08.2005 gewann der FC Einheit in Siebleben, damals als Landesligist, durch ein Kopfballtor von Spielertrainer Marco Jähnisch (78.) im Anschluss an einen Eckball von Heiko Egerland recht glücklich mit 1:0. Leider haben wir damals die Aufstellungen nicht notiert, aber einen Spielbericht gibt es. Den lesen Sie am Donnerstag.