02.10.2018  10:47 Uhr  Alter: 71 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Rudolstädter erwartet in Eilenburg eine schwere Aufgabe

Gastgeber ist seit fünf Runden ungeschlagen

Die nächste Auswärtsfahrt in dieser „englischen Woche“ ist zwar um knapp 200 Kilometern kürzer als die nach Luckenwalde, doch sie beträgt trotzdem mehr als 300 Kilometer Gesamtstrecke. Erneut werden die Akteure recht lange im Bus sitzen.

Dabei wird es für sie darauf ankommen, möglichst rasch die Müdigkeit aus dem Körper, die ja auch durch das kräftezehrende Spiel vom Samstag gegen Inter nicht geringer geworden ist, zu schütteln.

Erschwerend kommt für die Schützlinge von Holger Jähnisch hinzu, dass sich die Personalausfallliste durch die letzte Begegnung wohl noch vergrößert hat. Immerhin mussten Raul Amaro und Georg Kaiser den Platz verletzt verlassen. Zwar könnte Sven Rupprecht wieder ins Aufgebot rücken, aber weitere Zugänge aus dem Lazarett sind wohl nicht zu erwarten. So stellt sich die Einheit im Ilburgstadion ein Stück weit alleine auf.

Immerhin erwartet den Thüringer Oberligisten mit dem FC Eilenburg eine Mannschaft, die seit fünf Spieltagen ungeschlagen ist. Wir werden den Kontrahenten nachher ausführlich vorgestellen.

Busabfahrt ab Stadion ist am 03.10.18 um 9.45 Uhr.