10.10.2018  21:04 Uhr  Alter: 10 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Zwei Auswärtssiege bei starken Konkurrenten

Vorgestellt: SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla - Gegner unserer 1. Mannschaft im Landespokalachtelfinale

Der SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla spielt in der Landesklasse, Staffel 1. Hier nimmt er nach sieben Partien mit 15:17 Toren acht Punkten den 8. Platz ein.

Die Neustädter haben zwei Mal gewonnen: Stadtroda 4:2 (A) und Kahla 6:1 (A). Zwei Begegnungen gestalteten sie unentschieden: Saalfeld 1:1 (H) und Bad Lobenstein 1:1 (H). Drei Mal wurde verloren: Jena-Zwätzen 0:2 (H), Teichel 1:5 (A) und Gera-Westvororte 2:5 (H).

Im Landespokal bezwangen die Blau-Weißen jeweils auswärts in der 1. Hauptrunde Teichel mit 2:0 und in der 2. Hauptrunde die SG 51 Sonneberg mit 8:7 nach Elfmeterschießen.

Zu Einsätzen in der Landesklasse-Vertretung kamen sowohl in den Punktspielen als auch im Pokal bislang 22 Spieler. Neun Mal spielten Plietzsch, Engler, Opel, Simon, Grau, Kern und Naif. Acht Mal wirkten Naujoks und Meyer mit.

Die besten Torschützen in beiden Wettbewerben sind Engler, Opel und Naif mit je fünf erfolgreichen Versuchen.

Mit Naujocks (Borea Dresden) und Szalek (Chemik Police) gab es in der Wechselperiode zwei Zugänge. Nicht mehr aktiv in Neustadt sind Heyne, Grau und Thümmel (SV Moßbach), Strobel (Jena-Zwätzen) und Haase (Weida).

Trainiert wird der Gastgeber von Renè Grüttner. Der 45-Jährige ist seit dem 01.07.17 im Amt und war vorher Übungsleiter beim 1. FC Gera und später bei der Wismut.

In der Vergangenheit gab es zahlreiche Duelle zwischen dem SV Blau-Weiß und dem FC Einheit. Nach der Wende waren das vor allem Vergleiche in der Landesklasse und auch in der Thüringenliga.

Die letzte Auseinandersetzung mit Pflichtspielcharakter liegt ein gutes Jahr zurück. Am 02.09.17 traf man auch im Pokal in der 2. Hauptrunde in Neustadt aufeinander. Damals gewannen die Rudolstädter mit 5:0. Sicher ist die Statistik von jener Partie ganz interessant:

Neustadt:

Haase, Szalek, Käpnick, Opel, Naif (76. Lindig), Grau, Engler, Seidel (46. Schuhmann), Strobel, Heyne, Rathmann (46. Thümmel).

Rudolstadt:

Glaser, Schirrmeister, Güttich, Eichberger, Riemer, Bahner, Becker (65. Reetz), Rudolph, Seturidze (76. L. Gehrmann), Derbich (55. Röppnack), Rupprecht

Schiedsrichter: Rauner (Greiz), Zuschauer; 140

Torfolge: 0:1 Bahner (3.), 0:2 Rudolph (13.), 0:3 Riemer (31.), 0:4 Bahner (78.), 0:5 Rupprecht (87.)