14.03.2019  21:52 Uhr  Alter: 69 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Nächstes Endspiel in Hohenstein-Ernstthal ist auch ein „Sechs-Punkte-Spiel“

Vorschau auf das Spiel VfL 05 Hohenstein Ernstthal - FC Einheit am Sonntag um 14 Uhr

Wenn man die Einschätzung von Einheit-Coach Holger Jähnisch aufgreift, der von einer Rückrunde, die von lauter Endspielen um den Klassenerhalt geprägt ist, sprach, dann muss man für den ersten Auftritt in der Historie des Vereins beim Aufsteiger VfL 05 Hohenstein-Ernstthal das ebenfalls gern verwendete Schlagwort vom „Sechs-Puntke-Spiel“ hinzufügen. Selbst wenn das einen Obolus ins Phrasenschwein nach sich zieht.

Die Auswärtspartie am Sonntag in der Geburtsstadt von Karl May und vom berühmten Sachsenringring wird für den Gast aus Thüringen alles andere als eine angenehme werden. Denn auf die Grün-Gelben wartete eine besonders motivierte Mannschaft. Seit Montag hat ein neuer Trainer das Sagen. Für Russi Petkov, der seit Mitte 2016 im Amt ist, trägt nun Steve Dieske (39) die sportliche Verantwortung beim Tabellenvorletzten. Das haben wir bereits in der Vorstellung von Hohenstein-Ernstthal ebenso kommuniziert wie den Verlauf der bisherigen Saison des VfL.

Beim FC Einheit muss man abwarten, wie man die Heimniederlage vom Wochenende gegen Krieschow verkraftet hat. Da musste Jähnisch auf Rühling, Thönnessen, Reetz und Neuzugang Oeftger verzichten. Nun hofft man im Rudolstädter Lager, dass der eine oder andere Fehlende wieder am Start ist. Klar muss dem Tabellenzehnten sein, dass er an die Leistung der Auswärtsbegegnung in Sandersdorf anknüpfen muss, um erfolgreich bestehen zu können.

Gespielt wird am Sonntag, dem 17.03.19, um 14 Uhr im HOT-Sportzentrum in der Logenstraße 2A. Der Bus fährt um 10.30 Uhr ab dem Stadion.