03.10.2019  10:33 Uhr  Alter: 20 Tage
Von: Hartmut Gerlach

29 Wechsel beim Gast aus Sachsen-Anhalt

Vorgestellt: der TV Askania Bernburg, Oberliga-Heimgegner am Samstag um 14 Uhr

Der TV Askania Bernburg nimmt nach sieben Spieltagen mit 9:23 Toren und drei Punkten den 15. Platz ein. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt hat eine Partie gewonnnen: Krieschow 5:3 (H).

Sechs Begegnungen wurden verloren: Grimma 2:3 (A), Luckenwalde 0:7 (H), Nordhausen II 1:2 (A), INTER 0:2 (H). Neugersdorf 1:2 (A) und CZ Jena 0:4 (H).

In Kader der Bernburger sind 22 Spieler erfasst. Von denen waren diese Akteure in allen Vergleichen in der Oberliga dabei: Weber, Gereke, Hinrichsmeyer, Becker, Kühne. Salis und Gerwien.

Die Tore erzielten: Plewa, Weber (je 3) sowie Gereke, Hinrichsmeyer und Kühn (1).

In der Wechselperiode tat sich einiges bei der Mannschaft von Trainer Tobias Donath. 15 Neue wurden verpflichtet: Gerwien (Irxleben), Becker (INTER), Rodriguez (Kroppenstedt), Hink (Torgelow), John (HFC U19), Gereke (Oberhausen U19), V. Flevaris (Griechenland), Plewa (1. FC Magdeburg U19), , Kühne (Chemnitzer FC U19), Hadaschik (Drochtersen), Pranjic (Dragovoljac), Heidel (Elster), Heric (Nienburg), Salis (Bernburg II), Kümmel (Bernburg U19).

Den Verein verlassen haben 14 Spieler: Keska, Kullmann, G. Flevaris, V. Flevaris, Muwanga, Chr. Flevaris (unbekannt), Hesse (Dessau), Stamer, Klitscher, Böhne, Dabel (VfL Halle), Fraus (Greifswald), Dierichen (Merseburg), Bäcker (Karrierende).

Unser Blick auf den Kader zeigt, dass, wie eben erwähnt, mit den Zugängen mit John, Gereke, Plewa und Kühne weitere Akteure von Nachwuchsleistungszentren zum TV Askania kamen: Hadaschik (Regionalliga) sowie Becker und Hink (Oberliga) spielten höher- oder gleichklassig. Und die, die schon im letzten Spieljahr in Bernburg waren, erfuhren zumeist auch eine sehr gute Ausbildung: Heidel (Magdeburg U17, Jena U19), Bochmann (Chemnitz U19, Lok Leipzig II, INTER), Podleska (Braunschweig U9, II.), Weber (Magdeburg U17 und U19, RB U19), Hinrichsmeyer (Magdeburg U17, U19, INTER) und Kühne (Chemnitz U17, U19).

Trainer Tobias Donath sitzt seit dem 14. November 2018 auf der Trainerbank. Der 30-Jährige beerbte damals Karsten Oswald.

Schauen wir zum Abschluss noch auf die Vereinshistorie des Turnvereins, die wir der Internetseite des Vereins www.tva-bernburg.de entnahmen.

Der Sportverein TV Askania Bernburg e.V. besteht seit über 125 Jahren. Er wurde im Jahre 1879 als Turnverein "Askania Bernburg" gegründet. Ab 1951 nutzte die BSG Chemie Bernburg das Sportgelände. Nach der Wiedervereinigung schlossen sich im Jahre 1990 die BSG Chemie Bernburg e.V. und die WSG Popgymnastik zusammen und gründeten dabei den neuen Großverein TV Askania Bernburg. Der spielt seit 2014/15 in der Oberliga Süd.

Bernburg (Saale) ist die Kreisstadt des Salzlandkreises in der Mitte Sachsen-Anhalts. Bernburg liegt an der Saale etwa 40 Kilometer südlich von Magdeburg und 35 Kilometer nördlich von Halle (Saale). Hier leben etwas mehr als 36.000 Einwohner. Die Entfernung zwischen Bernburg und Rudolstadt beträgt ca. 190 Kilometer.