18.03.2020  12:55 Uhr  Alter: 17 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Kein Fußball auf NOFV-Ebene bis zum 19. April

Oberliga weiter in der Zwangspause

In einer von Holger Fuchs, Geschäftsführer des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV), soeben verbreiteten Mitteilung wird die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs der auf Ebene des Regionalverbandes spielenden Mannschaften verkündet.

Das ist der Wortlaut:

„Update: Umgang mit den Auswirkungen des Coronavirus – Aussetzung des Spielbetriebes bis einschließlich 19.04.2020

Das oberste Ziel des Nordostdeutschen Fußballverbandes und seiner Vereine ist es, einen wirksamen Beitrag zur Minimierung der Ausbreitung des Coronavirus zu leisten.

Aufgrund der unterschiedlichen Erlasse, Anordnungen und Regelungen der zuständigen Behörden hat der NOFV entschieden, seinen gesamten Spielbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 auszusetzen.

Aufgrund der Sperrung einer Vielzahl von Sportanlagen durch die zuständigen örtlichen Behörden ist entsprechend dieser Festlegungen auch kein Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb möglich.

Mit dieser Entscheidung wird die bisherige Regelung zur Aussetzung des Spielbetriebes bis zum 22. März 2020 außer Kraft gesetzt bzw. verlängert.

Der NOFV wird die aktuelle Situation ständig neu bewerten sowie Erlasse und Anordnungen der zuständigen Behörden berücksichtigen und Sie rechtzeitig über die weitere Vorgehensweise informieren.

Wir bedanken uns für die Akzeptanz dieser notwendigen Entscheidung sowie für Ihren Beitrag zur Wahrnehmung der Verantwortung des Fußballs in dieser schwierigen Zeit.“