15.05.2017  04:39 Uhr  Alter: 188 Tage
Von: Hartmut Gerlach

2. Mannschaft - FSV Gräfenroda 3:1 (2:0)

Zwar nicht restlos überzeugt, aber drei Punkte geholt

Dieses 3:1 war der elfte Sieg für die 2. Mannschaft, die damit nicht nur ihren 5. Platz festigte, sondern auch näher an Gräfenroda (4.) heran rückt.

Der Gastgeber begann zwar recht offensiv und machten von Beginn an deutlich, dass die drei Punkte in Rudolstadt bleiben sollten. Doch so richtige Torchancen sprangen aus der Überlegenheit nicht heraus, sieht man von einer Möglichkeit Stephan Langes und einem Solo von Max Brauner ab, dessen Flanke aber keinen Abnehmer fand.

Der Gast hatte sogar die besseren Chancen, aber Greßler, der allein auf das Tor von Christian Unbehaun zulief, verfehlte das FC-Gehäuse wie wenig später ein Mitspieler. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzte Felix Franke, der nach einer Kombination über Dominik Wolf und Marcel Reinhardt aus 16 Metern ins leere Gräfenrodaer Tor traf. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel war der FSV eine Viertelstunde klar besser. Es lag wohl ein wenig am Unvermögen des Tabellenvierten, dass er in dieser Phase nur ein Tor machte. Doch mit dem ersten guten Angriff im zweiten Durchgang ging die Einheit erneut in Führung. Nach einem Foul an Franke fand ein Freistoß von Michael Schrot den Kopf von Steffen Glaser, der einnetzte (61.).

Danach habe die Mannschaft besser verteidigt, sagte uns Trainer Ronny Schneider. Aber erst in der Nachspielzeit war der Sieg im Kasten, als Glaser gut auf Schrot durchsteckte. „Es war diesmal kein gutes Spiel von uns, aber wir haben die erhofften drei Punkte geholt“, zog Schneider ein Fazit.

Am Samstag (20.05.) tritt die Mannschaft von Ronny Schneider beim Tabellendritten Mellenbach/Sitzendorf an.

Aufstellung:

Unbehaun, Lange (81. D. Glaser), Schrot, Brauner, Wolf, Franke (85. Herzinger), Obitz (75. Matiss), Reinhardt, St. Glaser, Staskewitsch, Betz

Torfolge: 1:0 Franke (20.), 1:1 Wolf (47.), 2:1 St. Glaser (61.), 3:1 Schrot (90.+2.)