12.03.2018  09:08 Uhr  Alter: 101 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Schöndorfer SV - FC Einheit II 4:1 (0:0)

Stark ersatzgeschwächte Gäste gaben Vorsprung zu schnell aus der Hand

Mit dem Beitrag über das Spiel unserer 2. Mannschaft beginnen wir die Berichterstattung über die Begegnungen der Vereinsmannschaften am Wochenende

Vor der Auswärtspartie der 2. Mannschaft rissen die Hiobsbotschaften für Trainer Ronny Schneider einfach nicht ab. Mit St. Glaser, Franke, Schrot, Matiss, Zorn, Müller und Miclo mussten sich am Laufe des Samstags und am Sonntagmorgen gleich sieben wichtige Akteure aus unterschiedlichen Gründen abmelden. So stellte sich die Mannschaft selbst auf, wobei man Lange aus dem Urlaub holte.

Doch den Rudolstädtern merkte man die Personalprobleme in den ersten 45 Minuten nicht an. Die von Florian Möller organisierte Deckung stand gut und ließ bis auf zwei Fernschüsse nichts zu. Auf der Gegenseite fand Roy Becker mit seiner Eingabe keinen Abnehmer. So ging es torlos in die Pause, ein Zwischenstand, den der Kreisoberliganeuling im Saisonverlauf nicht so oft erlebt hatte.

Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst erlief sich Becker einen langen Ball, legte ihn sich vor und netzte ein ((56,). Doch die Führung der Einheit hatte nur kurze Zeit Bestand. Im Anschluss an einen Eckstoß glich Schöndorf durch Horbank knapp 120 Sekunden später aus (58.). Und es dauerte wiederum nur wenige Minuten, ehe Matthias Happe für das 2:1 sorgte. Vorausgegangen war ein Foul von Hendrik Obitz, wofür der junge Rudolstädter, da es sein zweites war, die Ampelkarte sah. Happe wuchtete den Freistoß in die Maschen und legte in den letzten Minuten mit zwei weiteren Treffern zum Endstand von 4:1 für seine Farben nach.

„Unser Substanzverlust in der Schlussphase war aufgrund der Ausfälle unübersehbar. Schade, bei ‚voller Kapelle’ wäre sicher ein besseres Ergebnis möglich gewesen“, resümierte der Einheit-Trainer.

Aufstellung:

Unbehaun, Werner, Möller, Becker, Brauner (88. Herzinger), Wolf, Obitz (60. GRK), Fuchs (88. Archut), Vollrath, D. Glaser, Tittel

Torfolge: 0:1 Becker (56.), 1:1 Horbank (58.), 2:1, 3:1, 4:1 Happe (61., 85., 90.)