11.06.2018  08:50 Uhr  Alter: 71 Tage
Von: Hartmut Gerlach

2. Mannschaft - VfB Apolda 1:7 (1:5)

Routinier Schnacke war nicht zu stoppen

Im vorletzten Kreisoberligaspiel der Rudolstädter machte der Tabellenzweite aus Apolda schon in der ersten knappen halben Stunde Nägel mit Köpfen. Dabei war vor allem der 35-jährige Andreas Schnacke, der einst bei Grün-Weiß Stadtroda in der Landesklasse spielte, nicht zu stoppen, denn er erzielte die ersten vier Tore im Alleingang.

Florian Tittel sorgte nach 31 Minuten mit seinem Tor für den einzigen Treffer des Neulings ,der diesmal personell besser besetzt war als in den Begegnungen zuvor.

Doch die Einheit musste nach der Pause noch drei weitere Gegentreffer hinnehmen und verlor am Ende wieder einmal sehr deutlich. Es war die zwölfte Niederlage mit mehr als fünf Toren für die Einheit, die nach einem einjährigen Gastspiel in der kommenden Saison in der Kreisliga spielt.

Zum Saisonausklang empfängt die Mannschaft von Ronny Schneider am 16.06. im Duell Vorletzter gegen Letzten den SV Gehren.

Aufstellung:

Unbehaun, Kliemann, Matiss, Möller (75. Herzinger9, Franke (73. Schrot), Becker, Müller (73. Archut), Wolf, Zirn, Vollrath, Tittel

Torfolge: 0:1, 0.2, 0:3, 0:4 Schnacke (8., 16., 24., 27.), 1:4 Tittel (31.), 1:5 Knabe (43.), 1:6 Wolf (80./ET), 1:7 Weilepp (86.)