12.08.2019  07:28 Uhr  Alter: 13 Tage
Von: Nark Tetzlaff

Uhlstädter SV - 3. Mannschaft 6:3 (4:2)

3. Mannschaft in Notbesetzung mit achtbarem Ergebnis

Trotz vieler Ausfälle durch Urlaub, Verletzungen und Abstellungen zur 2.Mannschaft gelang es, eine Notbesetzung zum Testspiel in Uhlstädt zu stellen, um die Partie nicht kurzfristig absagen zu müssen. Hier galt schon vorab der Dank an einige Spieler, die doch sehr angeschlagen trotzdem angetreten sind.

Und trotzdem gelang es unserer Dritten über weite Strecken gegen die offensivstarken Uhlstädter um Krah, Moses, Streichardt und Schröter gegenzuhalten. Die beiden Letzteren spielten in der Vergangenheit in teilweise sehr viel höheren Spielklassen. Schon in der 3. Minute muss Glaser aber nach einem Ballverlust in letzter Sekunde klären. Die daraus resultierende Ecke konnte Kapitän Möller gerade noch per Kopf klären.

Doch dann fanden sich die Rudolstädter und konnten mehr Ballbesitz erreichen und selbst Akzente setzen. So wie in der 8.Minute, als J. Ludwig ein Missverständnis in der Uhlstädter Hintermannschaft fast zur Führung nutzen konnte. So ergab sich in dieser Phase ein regelrechter Schlagabtausch. Eine Einzelaktion Streichards im Dribbling blieb aber ebenso ungenutzt wie auf der Gegenseite eine Möglichkeit von M.Schwarz per Fernschuss. Auch eine Torchance nach Kombination von Krause und T. Gärtner führte noch nicht zum Erfolg. Doch in der 11.Minute belohnte J. Ludwig die Mannschaft per Distanzschuss zum 0:1. Das war ein gelungener Einstand im ersten Spiel mit dem ersten Tor für den FC Einheit. In Minute 13 kann Dresselt eine weitere Möglichkeit der Eulenstädter entschärfen. Auf der Gegenseite war es dann Th. Schwarz, der aus spitzem Winkel abschließt und das Außennetz trifft. (15.min). In der 21.Minute läuft ein Angriff des USV über Rechts. Kurz hinter der Mittellinie wird ein Verteidiger ausgespielt und bleibt stehen. Dadurch ergibt sich ein Überzahlangriff, der die Rudolstädter zwingt die Formation zu verlassen. Die entstehenden Passwege nutzen die Gastgeber und können durch Moses ausgleichen. Und schon eine Minute später ist es Krah, der zur 2:1 Führung Uhlstädts trifft, wobei der unglückliche Dresselt schon fast geklärt hatte.

Doch trotz des Doppelschlages zeigten sich die Gäste noch weitgehend unbeeindruckt und antworteten. Schneller Einwurf von Glaser auf Gärtner, der spielt M. Schwarz frei, doch dessen Abschluss ist zu unplatziert. (28.), genauso wie in Minute 33, als J. Ludwig ihn bedient.

Doch dann schlägt Uhlstädt wieder zu. In der 38.Minute pariert Dresselt noch hervorragend, doch den Nachschuss nutzt Moses zum 3:1. Das zeigte nun doch Wirkung und führt nach relativ unmotiviertem Foul von Glaser zum Strafstoß in der 42.Minute. Streichardt verwandelt zum nun deutlichen 4:1 und lässt Dresselt keine Chance. Beide kennen sich noch aus gemeinsamen Uhlstädter Zeiten. Trotzdem gab sich die Einheit nicht auf. In der 44.Minute setzt Krause im gegnerischen Strafraum entschlossen nach und wird ebenfalls gefoult. Erneut zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. M. Schwarz verwandelt mit einem sehr hart geschossenen und dadurch unhaltbaren Strafstoß.

So ging es in die Pause, in der sich die Mannen aus Rudolstadt noch einmal Mut zusprachen und ihren Kampfgeist weckten. Und sofort nach Wiederanpfiff waren sie da. Krause wird von Glaser freigespielt, könnte noch etwas gehen, schließt aber etwas zu vorschnell ab, so dass der USV-Keeper keine große Mühe hat.

Dann beginnt eine harte Zeit für die Heidecksburgstädter. In Minute 57 führt Ex-Oberligaspieler Schröter einen sehr harten Zweikampf gegen Th. Schwarz. Dieser muss verletzt raus. Da es keine Wechseloptionen gibt, geht es mit nur 10 Spielern weiter. Trotzdem haben die Gäste weitere Chancen. Glasers Distanzschuss geht aber weit über das Tor. (63.) Doch fünf Minuten später wird auch er ungeahndet gefoult und kann ebenfalls nicht weiterspielen. Die nun zu neunt wacker kämpfenden Rudolstädter erhalten nach einem weiteren Foul an M. Schwarz einen Freistoß. T. Gärtner legt sich den Ball zurecht und überwindet tatsächlich den USV-Keeper.(76.) Unglaublich, wie teuer sich unsere Dritte verkaufte. Man glaubte eher ein Pokal- als ein Testspiel zu sehen.

Dann kommt Glaser, schwer angeschlagen wieder aufs Feld, um die doppelte Unterzahl wieder etwas zu mindern und doch irgendwie weiterzuhelfen. Daran sieht man deutlich, was für eine tolle Moral in dieser Mannschaft steckt.

Doch die Schlusspunkte in dieser Partie setzten die Gastgeber, die verständlicherweise die größeren Kraftreserven hatten. Ein weiterer Elfmeter, als Schröter nicht mehr ganz sauber klären kann. Er half nach langer Zeit mal wieder aus, und bot eine sehr souveräne Leistung in der Innenverteidigung. Den fälligen Strafstoß verwandelt diesmal Krah und erhöht auf 5:3. In Minute 86 dann, ein langer Ball aus der eigenen Hälfte der Uhlstädter. Die Einheit-Verteidiger wähnten gleich drei USV-Angreifer ganz deutlich im Abseits, so dass sie „unbesorgt“ stehen blieben. Doch zu ihrem Entsetzen blieb der fällige Pfiff des Schiris aus. So konnte Necke dann auch noch zum 6:3 einschieben.

Unsere Dritte verkaufte sich hervorragend und kämpfte leidenschaftlich gegen eine sehr starke Uhlstädter Mannschaft, die in dieser Konstellation wohl eine sehr gute Rolle in der höheren 1.Kreisklasse spielen sollte. Mehr war sicherlich nicht möglich, und so kann man mit Recht behaupten, „ das Beste aus der Situation gemacht zu haben“.

Letzter Testspielgegner wird am kommenden Sonntag 13:00 Uhr die neugegründete 2. Vertretung des SV Schwarza sein. Gespielt wird wohl auf Kunstrasen in Rudolstadt.

Aufstellung:

Dresselt, Braun, Möller, Th. Schwarz (75. Löffler), T. Gärtner, M. Gärtner, Krause, Schröter, Ludwig, M. Schwarz, D. Glaser

Torfolge: 0:1 Ludwig (11.), 1:1 Moses (21.), 2:1 Krah (22.), 3:1 Moses (38.), 4:1 Streichardt (42./Strafstoß), 4:2 M. Schwarz (44./Strafstoß), 4:3 T. Gärtner (76.), 5:3 Krah (82./Strafstoß), 6:3 Necke (86.)

Mark Tetzlaff