05.04.2014  07:22 Uhr  Alter: 3 Jahre
Von: Hartmut Gerlach

Alte Herren Ü 35: FC Einheit Rudolstadt-Germania Ilmenau 2:2 (0:0)

Gastgeber gab Heimsieg innerhalb von zwei Minuten aus der Hand/ Unglückliche Gegentore bescherten Ilmenau ein glückliches Unentschieden

Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich im ersten Freiluftspiel 2014 der Alten Herren Ü 35 im ersten Durchgang eine offene Partie. Zunächst blieb auf beiden Seiten vieles Stückwerk und Torchancen waren Mangelware. Das Spiel der Einheit war bis zum Kabinengang sehr statisch. Zudem hemmten viele Abspielfehler den Spielfluss.

 

Erst nach der Pause und einigen Umstellungen beim Gastgeber wurde es gefährlicher. Nach einem “Lattenroller” des eingewechselten R .Krause in der 43.Minute traf M. Bindig dann zum 1:0. Er setzte einen Freistoß in den Winkel (48.).Wenig später folgte nach einer schönen Einzelleistung das 2:0 durch R. Krause (56.). Die Möglichkeit zur Entscheidung vergab Bindig freistehend (65).

 

Aus dem “Nichts” heraus kam der Gast nach einem Pressschlag eines Ilmenauers mit L. Molzon zum völlig überraschenden Anschlusstreffer (70.). Keine 120 Sekunden später stellte.  A. Markert mit einem unglücklichen Eigentor den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Und als Bindig noch einmal eine gute Gelegenheit ausließ, war auch die letzte Siegchance der Rudolstädter dahin (75.). Aus der Sicht des SV Germania sicher ein schmeichelhaftes Remis gegen eine Einheit-Vertretung, die den Heimerfolg innerhalb von zwei Minuten aus der Hand gab.

 

Aufstellung:

Möller, Molzon, Wagner (41.A. Markert), Heyl, Hüttner, Czerwonka, Föhre(65.F. Strupat), Just, Sergioli, Bindig, Butterich (41.Krause)