05.09.2017  05:34 Uhr  Alter: 1 Jahre
Von: Hartmut Gerlach

FSV Rudolstadt-Ost Ü 50 - FC Einheit Rudolstadt Ü50 9:2 (3:1)

FSV Rudolstadt-Ost gelang eine überzeugende Revanche

Das Hinspiel hatten die Ü50-Kicker vom FSV Rudolstadt-Ost gegen die Einheit-Kicker auf dem Kunstrasen im Städtischen Stadion knapp mit 3:4 verloren. Doch am Freitagabend gelang ihnen mit dem 9:2-Kantersieg eine überzeugende Revanche.

In einem fairen und munteren Spiel erwies sich der Gastgeber von Beginn an als die bessere Mannschaft, die auch im läuferischen Bereich deutliche Vorteile besaß. Zwar spielte die Einheit im ersten Abschnitt noch gefällig mit, aber in Tornähe entwickelte sie kaum Durchschlagskraft. So blieb es bei einem Treffer für den FC. Der FSV traf hingegen drei Mal und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

Die baute das nun noch dominantere Team nach dem Wechsel deutlich aus. Nun fielen auf dem Kleinfeld sechs Tore für die Hausherren in regelmäßigen Abständen. Als Goalgetter erwies sich Sven Köcher mit gleich sechs erfolgreichen Versuchen. Den „Rest“ besorgten Willi Obitz (2) und Jörg Pasternaki (1). Der Gast traf nur noch einmal durch Carlo Sergioli, der schon den ersten Treffer markiert hatte.

Unter dem Strich ein Kantersieg für den FSV Rudolstadt-Ost, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.