13.03.2017  06:30 Uhr  Alter: 106 Tage

A-Junioren - SG BSG Wismut Gera 4:0 (2:0)

A-Junioren bereiten ihrem Trainer ein schönes Geburtstagsgeschenk/ Freude über die Art und Weise des Sieges

Die A-Junioren bereiteten ihrem Trainer Christoph Grabinski mit dem 4:0 über Wismut Gera ein schönes Geburtstagsgeschenk. Dabei freute sich der 27-jährige angehende Lehrer nicht nur über den Sieg, sondern vor allem über die Art und Weise des wichtigen Dreiers.

„Die Mannschaft hat vieles von dem, was wir besprochen bzw. trainiert haben, umgesetzt. Sie hat den Gegner mit zwei Stürmern hoch angelaufen und ihn somit selbst ins Laufen gebracht“, sagte Grabinski. Nach einer Viertelstunde hätte sich das ausgezahlt. Nun hatten die Gastgeber Räume und zeigten guten Fußball. „So stelle ich unser Spiel vor“, so der Trainer und war sichtlich zufrieden, wie seine Schützligen Druck auf den Ball ausgeübt hatten.

Mit dieser Spielweise konnten Tore nicht ausbleiben. Zunächst netzte Mohammed Sheebe eine flache Eingabe ein (26.). Kurz vor der Pause bediente Carl Kaldeborn Lukas Baumgart mit einem langen Ball. Der nahm das Leder gekonnt mit und traf zum 2:0 (43.).

Zehn Minuten nach Wiederbeginn war die Partie entschieden. Erneut fand ein weites und präzises Zuspiel Baumgart von Kaldeborn und der ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen (55.). Dann trug sich auch noch Leonard Gehrmann in die Torschützenliste ein. Er wurde dabei von Sheebe sehr gut in Szene gesetzt.

„Die Mannschaft hat heute eine geschlossene Leistung gezeigt und eine deutliche Entwicklung und positive Tendenz nachgewiesen“, zog Christoph Grabinski ein Fazit.

Die Aufstellung:

Herzog, Müller, Kaldeborn, Vollrath, Jäger, Dawczynski, Gehrmann, Jahn (76. Kurze), Schlegel (83. Vetter), Baumgart (83. Seifarth), Sheebe (69. Archut)

Torfolge: 1:0 Sheebe (26.), 2:0, 3:0 Baumgart (43., 55.), 4:0 Gehrmann (64.)