12.02.2018  07:40 Uhr  Alter: 160 Tage
Von: Jan Bresigke

A-Junioren - SV Stahl Unterwellenborn 2:0 (1:0)

A Jugend gewinnt erstes Testspiel gegen Männerteam aus der Kreisoberliga

Zum ersten Testspiel hatte unsere A Jugend einen Gegner aus dem Männerbereich eingeladen. Leider konnten die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten und mussten ihre Reihen mit A Jugendspielern auffüllen.

Von Beginn an war die Heimelf Chef im Ring und bestimmte das Spiel über die gesamte Spielzeit. Die Stahlelf sah sich meistens in der Defensive und kam nur zu sporadischen Kontern, die unsere Defensive aber vor keine Probleme stellte. Beim Gastgeber fehlte anfangs der Zug zum Tor und so konnten die Unterwellenborner das Gegentor verhindern.

In der 23. SPM wird die Stahlabwehr mit guter Passfolge ausgespielt und Markus Baumann erzielt das 1:0. Die Heidecksburgstädter weiter mit deutlich mehr Ballbesitz. Leider wurde in einigen Aktionen zu kompliziert agiert und so spie?elte sich die Überlegenheit nicht im Ergebnis wider.

In der Halbzeit wurde auf Heimseite gewechselt und die Überlegenheit wurde jetzt noch deutlicher. Die Jungs der Spielgemeinschaft Rudolstadt/Schwarza zeigten gute Kombinationen und erarbeiteten sich weitere Chancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 73. SPM nimmt sich Nick Mayer nach vorheriger guter Ballstafette ein Herz und zieht von 20m ab und lässt den Stahlkeeper keine Chance.

Bei den Gästen ließen nun immer mehr die Kräfte nach und sie kamen nur noch mit Befreiungsschlägen in die gegnerische Hälfte. Die A Jugend versuchte das Ergebnis zu erhöhen, was aber nicht mehr gelang.

So gewann unsere älteste Nachwuchsmannschaft das erste Testspiel und zeigte schon gute Ansätze. Ein Dank gilt den Gästen, die sich trotz schwieriger personeller Situation der Aufgabe stellten und nicht kurzfristig absagten. Deshalb sollte die Mannschaft das Ergebnis nicht überbewerten und weiter Konzentriert trainieren um die Anspruchsvollen Ziele zu erreichen. Am kommenden Sonntag (18.02.18) ist das nächste Testspiel in Gotha und da wartet ein schwerer Gegner auf die Mannschaft.

Aufstellung:

A. Heller, N. Werschowetz, C. Kaldeborn, N. Mayer, M. Sheebe, N. Enke, L. Matiss, O. Bresemann, L. Baumgart, L. Dawczynski, M. Baumann, H. Stegemann, E. Halbauer

Torfolge: 1:0 M .Baumann (23.), 2:0 N. Mayer (73.)

Jan Bresigke