11.03.2019  07:56 Uhr  Alter: 131 Tage
Von: Winfried Matiss

A-Junioren – SV Blau-Weiß 90 Neustadt 10:0 (5:0)

Geschlossene Mannschaftsleistung/Gäste mit wenig Gegenwehr

Nach zwei Auswärtserfolgen sind die Grün-Gelben auch auf dem heimischen Kunstrasen nicht aufzuhalten und setzen diesmal mit einem zweistelligen Ergebnis ihre Erfolgsserie fort.

Den Torreigen eröffnet Ole Bresemann, der zuvor von Markus Baumann mit einem  präzisen Pass geschickt wird. Die Gäste zeigen danach, dass sie auch kombinieren können. Torwart Anton Heller entschärft aber die Schüsse auf sein Gehäuse. Eine ähnliche Spielszene wie beim Führungstreffer führt zum 2:0. Beim dritten Treffer nimmt Markus Baumann an der Mittellinie Fahrt auf, umkurvt mehrere Neustädter Abwehrspieler und vollendet in gekonnter Manier. Beim 4:0 spielt Leon Matiss mit viel Übersicht in den freien Raum, so dass Dante Bernhardt nur noch einschieben braucht. Bei einem Eckball von Erik Halbauer ist Markus Baumann mit dem Kopf zur Stelle und stellt das Halbzeitresultat her. Obwohl das Ergebnis recht komfortabel ist, werden vom Trainerduo in der Pause die Defizite benannt und weiter Druck aus allen Mannschaftsteilen gefordert.

Gleich nach Wiederbeginn passt Erik Halbauer auf Dante Bernhardt. Er hat freie Schussbahn, wird aber an der Strafraumgrenze festgehalten und so ein möglicher Treffer verhindert. Den folgenden Freistoß verwandelt Dante Bernhardt mit sattem Direktschuss. Die nächsten Treffer sind das Resultat eines lupenreinen Hattricks von Ole Bresemann. Dem 7:0 geht ein Zusammenspiel mit Erik Halbauer und Dante Bernhardt voraus. Beim 8:0 leistete der eingewechselte Nico Ohlwein die Vorarbeit. Das 9:0 ist eine mutige Einzelaktion. Erst läuft er mit Tempo und dem Ball am Fuß Richtung Strafraum, zieht dann in Bedrängnis ab und lässt dem Gästekeeper keine Abwehrchance.

Die Neustädter Jungs haben längst die Freude am Fußballspielen verloren. Bei deren einzigen gefährlichen Aktion ist Norman Enke rechtzeitig zur Stelle. Anton Heller ist fast beschäftigungslos. Fünf Minuten vor Ultimo nimmt Nico Werschowetz einen Eckball direkt, trifft aber nur den Innenpfosten. Den zurückspringenden Ball befördert Felix Mark in die Maschen, so dass ein zweistelliges Ergebnis notiert werden kann.

Erwähnt werden soll noch der Einsatz von B-Junior Oswin Brückner und von Anton Schiffner nach langer Verletzungspause.

Mit der gezeigten Mannschaftsleistung und dem Endergebnis bleiben die Spieler des Trainerduos Bresigke/Müller weiter im Rennen um den Staffelsieg.

Am kommenden Sonntag geht es zum Spitzenreiter JFC Gera, dem man mit dem 10:0 zumindest etwas Respekt eingeflößt haben sollte.

Aufstellung

Anton Heller – Nico Werschowetz, Norman Enke, Felix Mark, Oswin Brückner (ab 65. Nico Ohlwein), Leon Matiss, Erik Halbauer, Reza Sulaimani, Dante Bernhardt (ab 65. Anton Schiffner), Ole Bresemann (ab 85. Dante Bernhardt), Markus Baumann

Torfolge: 1:0 Bresemann (3.), 2:0 Bresemann (23.), 3:0 Baumann (28.), 4:0 Bernhardt (34.), 5:0 Baumann (40.), 6:0 Bernhardt (47.), 7:0 Bresemann (63.), 8:0 Bresemann (68.), 9:0 Bresemann (70.), 10:0 Mark (85.)

Winfried Matiss