18.03.2019  09:38 Uhr  Alter: 124 Tage
Von: Jan Bresigke

JFC Gera - A-Junioren 0:1 (0:1)

Rasantes Spitzenspiel in Gera/ Auswärtssieg führt die Spielgemeinschaft an die Tabellenspitze

Am Sonntag kam es in Gera zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter, was auch einige Zuschauer an den Kunstrasen in Gera lockte.

Die Heimelf legte gleich mit viel Tempo und hohem Anlaufen los und so hatte der Gast in den Anfangsminuten etwas Probleme ins Spiel zu finden. In der 5.SPM bekommt die Gästeabwehr nach einer Ecke den Ball nicht weg und dieser landet beim Geraer Angreifer, der ihn an Anton Heller vorbei spitzelt und ins Tor befördert. Der Schiedsrichterassistent hatte die Fahne oben und so fand dieses Tor keine Anerkennung.

Nach zehn Minuten kamen dann die Heidecksburgstädter besser ins Spiel und zeigten sich gleichwertig. Gera weiter mit hohem Tempo, doch die Rudolstädter Defensive konnte gut die Lücken schließen und so gab es für die JFC-Jungs kaum Chancen. Die Gäste konnten ihrerseits erste Angriffsversuche starten und suchten die Lücke in der Abwehr der Heimelf. Wenn die Gäste schnell über die Außen kamen, zeigten sich erste Schwächen in der Geraer Defensive.

In der 23. SPM setzt sich Ole Bresemann auf Außen gut durch und findet mit dem Querpass seinen Sturmpartner Markus Baumann, der gekonnt zur Gästeführung vollendet. Der JFC wollte das nicht auf sich sitzen lassen und rannte das Rudolstädter Tor an. Aber auch die Gäste kamen zu weiteren Chancen und so entwickelte sich ein rassiges Spiel, was mit viel Tempo und hartem Zweikampfverhalten geführt wurde. Fast kommt Gera mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich, doch der Ball geht knapp vorbei.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit rechnete man auf der Gästeseite mit einer Druckphase des Tabellenführers. Doch es zeigte sich anders, denn die Rudolstädter konnten zu Beginn der zweiten Halbzeit den Ball vom eigenen Tor fernhalten und selbst Chancen erarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer musste Gera langsam aufmachen und so ergaben sich jetzt mehr Räume für die Gäste zum Kontern. Der beste Gästeangriff zwang den Geraer Torwart zu einer Riesenparade, als Ole Bresemann eine Flanke volley aufs Tor zog und fast die Vorentscheidung brachte.

Die Heimelf hatte ihrerseits zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Ball geht knapp vorbei, was auf der Rudolstädter Bank mit tiefem Durchatmen vernommen wurde. Jetzt begann die Schlussoffensive des JFC und die Einheit stemmte sich vereint dagegen und hätte bei etwas mehr Zielstrebigkeit bei ihren Kontern die Vorentscheidung erzielen können. In der Nachspielzeit kam der JFC nach einer Ecke noch zu einer Chance, doch auch dieser Ball landete neben dem Tor und so konnte Gera kein Tor mehr erzielen und musste sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben, der nun durch diesen Sieg die Tabellenspitze übernimmt. 

Aufstellung:

A. Heller, N. Werschowetz, N. Mayer, F. Mark (63. N. Ohlwein), K. Achmatgeriev (69. R. Sulaimani), N. Enke, O. Bresemann, M. Baumann, D. Bernhardt (80. A. Schiffner), L. Matiss, E. Halbauer

Torfolge: 0:1. M. Baumann (23.)

Jan Bresigke