06.04.2014  19:57 Uhr  Alter: 5 Jahre
Von: Hartmut Gerlach

A-Junioren: SG FC Einheit Rudolstadt – TSV Bad Blankenburg 5:2 (2:2)

Gastgeber kamen erst im zweiten Durchgang ins Spiel/ Nach 0:2-Rückstand am Ende noch einer klarer Derbysieg/Drei Feldverweise

Christoph Grabinski, der Trainer der einheimischen A-Junioren, hatte vor dem Gegner gewarnt. „Das ist ein Derby, da gelten andere Gesetzt“, hatte er seinen Schützlingen in der Spielvorbereitung eingeschärft. Doch die schienen die warnenden Worte ihres Übungsleiters auf die leichte Schulter zu nehmen. Zunächst fanden sie kaum ein Mittel gegen die zweikampfbetonte Spielweise der Bad Blankenburger.

 

So war es kaum verwunderlich, dass die Gastgeber nach einer knappen halben Stunde mit 0:2 hinten lagen. Fast aus dem Nichts heraus konnte die ohne die Leistungsträger Schulz (krank), Breuker (verletzt) und Schumann (Urlaub) angetretene SG FC Einheit kurz vor der Pause durch zwei Treffer von Pischel den Gleichstand erzielen.

 

Mit Wiederbeginn fanden die Platzbesitzer ihren Rhythmus. Nun lief der Ball gekonnt durch die eigenen Reihen und Tore, die sehr gut heraus gespielt wurden, blieben nicht aus. Unnötig, aber berechtigt die Rote Karte für Pischel. Aber auch die Gäste mussten eine Rote und eine Gelb-Rote Karte (86., 65.) hinnehmen. Am Ende, so der Übungsleiter, ein verdienter Erfolg für den Spitzenreiter, der aber erst in der zweiten Halbzeit sichergestellt wurde.

 

Die Statistik:

SG FC Einheit:

Osmani, Weber , Betz, Möller (84. Felgenhauer), Eska, Neundorf (61. Kupfer), Messany, Franke, Pischel (53.). RK), Heerwagen, Obitz

Torfolge: 0:1 Hauser (23.), 0:2 Schollknecht (26.), 1:2, 2:2 Pischel (44., 45.), 3:2 Neundorf (48.), 4:2 Messany (56./Strafstoß), 5:2 Franke (71.)