27.05.2019  05:03 Uhr  Alter: 150 Tage
Von: Winfried Matiss

FSV Grün-Weiß Stadtroda – A-Junioren 2:4 (1:1)

2. Platz in der Abschlusstabelle der Verbandsliga, Staffel 1, behauptet

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war sehr brisant, denn beide Teams benötigten einen Sieg. Ein Unentschieden hätte keinem der Kontrahenten genutzt. Die Elf von Jan Bresigke und Maik Müller brauchte drei Punkte, um den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Gastgeber benötigten einen Dreier, um noch den Abstiegsrang verlassen zu können.

Die Spieler des FSV Grün-Weiß begannen gleich forsch und übernahmen die Initiative. Als eine Abwehraktion an der Mittellinie misslang, ging es für die Grün-Gelben zu schnell. Unsere Hintermannschaft ließ sich ausspielen und schon nach wenigen Minuten musste man mit einem Rückstand leben. In der Folgezeit gestaltete sich die Begegnung weitestgehend ausgeglichen. Für unser Team musste die Torlatte retten. Nach einem Freistoß kam der Torwart der Gastgeber noch mit den Fingerspitzen an den Ball. Die Räume wurden nun enger gemacht, so dass die schnell vorgetragenen Angriffe des FSV Stadtroda mit vereinter Kraft meist rechtzeitig unterbunden werden konnten. Nach einem Freistoß von der linken Seite hielt ein Abwehrspieler der Gastgeber den Ball mit der Hand vor der Torlinie auf. Der umsichtige Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Dante Bernhardt schickte den Torwart in die falsche Ecke, so dass der Ausgleichstreffer notiert werden konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Kantimir Achmatgeriev, als er den Ball am Keeper und dem Pfosten knapp vorbei spitzelte.

Nach dem Seitenwechsel drängten beide Teams auf die Entscheidung. Ole Bresemanns Flachschuss brachte der FSV-Torwart erst im Nachfassen unter Kontrolle. Unsere Defensive stand recht sicher und war bei Gegenangriffen auf dem Posten. Bei einem schönen Zusammenspiel über die rechte Angriffsseite wurde Leon Matiss im Gästestrafraum unsanft von den Beinen geholt. Den folgenden Strafstoß platzierte Dante Bernhardt sicher ins Netz, so dass nun die Einheit-Spieler knapp in Führung lagen. Nur fünf Minuten später wurde aus der Abwehr schnell nach vorn gespielt. Ole Bresemann schüttelte noch seinen Gegenspieler ab und erzielte das dritte Tor für die Gäste.

Doch die FSV-Spieler gaben sich noch nicht auf. Kantimir Achmatgeriev klärte mit dem Kopf vor dem hinter ihm lauernden Grün-Weißen. Als bei einer Abwehraktion der SG im eigenen Strafraum die Hand im Spiel war, ertönte wiederum der Pfiff. Anton Heller hatte beim platziert getretenen Strafstoß keine Abwehrchance.

Das Spiel stand plötzlich wieder „auf Messers Schneide“. Die Grün-Gelben vergaben nun mehrere hochkarätige Konterchancen. Erst in der Schlussminute fiel die endgültige Entscheidung. Leon Matiss spielte zu Toni Wengerodt. Er passte zu Dante Bernhardt, der wenig Mühe hatte einzuschieben.

Somit konnte der 2. Tabellenplatz gesichert werden, der zur Teilnahme an den beiden Entscheidungsspielen gegen den 2. der Weststaffel um den 3. Platz der Thüringer Meisterschaft berechtigt.  Das wird im EC-Modus der 1. SC 1911 Heiligenstadt am 02.06. um 10.30 Uhr (A) und am 16.06.19 (H), ebenfalls um 10.30 Uhr sein.

Aufstellung:

Anton Heller – Hugo Stegemann, Norman Enke, Felix Mark (ab 8. Marius Trunk), Leon Matiss, Erik Halbauer, Nick Mayer, Kantimir Achmatgeriev, Dante Bernhardt, Toni Wengerodt, Ole Bresemann

Torfolge: 1:0 Weise (6.), 1:1 Bernhardt (29.), 1:2 Bernhardt (67.), 1:3 Bresemann (72.), 2:3 Best (82.), 2:4 Bernhardt (90.)

Winfried Matiss