24.09.2018  07:16 Uhr  Alter: 80 Tage
Von: Hartmut Gerlach

FC Saalfeld - DI-Junioren 4:8 (2:4)

Zielstrebige Gäste mit guten Kombinationen und acht Toren in der Kreisstadt

Die Gäste übernahmen sofort die Regie und kamen zu zwei verheißungsvollen Chancen. So war die Führung durch Nico Molzon nach acht Minuten nahezu folgerichtig. Es sollte für 14 Minuten allerdings der einzige Treffer für die SG bleiben, denn trotz spielerischer Überlegenheit konnte sie vorerst nicht „einlochen“.

Saalfeld machte es besser und kam wie aus dem Nichts zum Ausgleich (11.). Aber die Mannschaft von Markus Ettrich und Rajko Gora zeigte sich nicht geschockt, spielte mutig nach vorn und zog durch Hannes Czerwonka, dessen Fernschuss saß, in Front (21.). Aber auch die Kreisstädter gaben sich nicht geschlagen, Als die Gästeabwehr viel zu passiv agierte, stand es 2:2 (27.). Doch im Gegenzug brachte Colin Jahn, der ein Solo erfolgreich abschloss, seine Farben erneut nach vorn (28.). Noch vor der Pause das vierte Tor für die SG Rudolstadt/Schwarza. Nach einem gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite passte Nima Amiri von der Grundlinie zu Nico Molzon, der seinen zweiten Treffer erzielte (31.).

Die Gäste schienen nach der Pause noch in der Kabine zu sein, denn sie kassierten unmittelbar nach Wiederbeginn den dritten Treffer der Saalfelder. Der Anschluss der Platzmannschaft rüttelte die SG FC Einheit/SV 1883 wach. Nun holte man sich die Feldüberlegenheit zurück. Amiri drückte das auch zahlenmäßig aus, indem er nach einem langen Abschlag die Saalfelder Hintermannschaft überlief und einschob (43.).

Dieser Treffer beflügelte die SG und sie konnte durch drei weitere Tore von Amiri (49., 56.) und Jahn (53.) das Resultat in die Höhe schrauben. Kurz vor Schluss gelang dem Tabellenachten noch ein wenig Ergebniskosmetik.

Markus Ettrich, der trotz neuer beruflicher Herausforderungen dennoch die Zeit für Infos fand, resümiert: „Im Spiel nach vorn hat die Mannschaft zielstrebig und gut kombiniert, Verbessert werden muss aber das Abwehrverhalten, indem wir aktiver sind und den Gegner rechtzeitig stellen.“

Nun ist für die DI-Junioren erst einmal Pause, zumal am kommenden Samstag die zweiwöchigen Herbstferien beginnen. Weiter geht es am 20.10.18 um 10.30 Uhr beim Tabellenfünften FC Borntal Erfurt.

Aufstellung:

Blum, Heinze (20. Czerwonka), Fritzsch, Ettrich, Weiland, Philipp, Jahn, Amiri, Schötzau (6. Molzon)

Torfolge: 0:1 Molzon (7.), 1.1 Khan (11.), 1:2 Czerwonka (21.), 2:2 Hantke (27.), 2:3 Jahn (28.), 2:4 Molzon (31.), 3:4 Khan (36.), 3:5, 3:6 Amiri (43., 49.), 3:7 Jahn (53.), 3:8 Amiri (56.), 4:8 Ghafouri (68.)