05.11.2018  08:26 Uhr  Alter: 16 Tage
Von: Markus Ettrich

DI-Junioren - SV Empor Erfurt 5:0 (4:0)

Basis für hohen Heimsieg in der ersten Halbzeit gelegt

Unsere Mannschaft beginnt gut und lässt keinen Zweifel daran heute einen Dreier gegen Empor Erfurt einfahren zu wollen.

In der zehnten Minute findet eine schöne Flanke von Colin Jahn den Kopf von Francis Weiland, der zum 1:0 einnickt.

Jetzt läuft der Ball recht gut durch unsere Reihen und in der 17.Minute fällt das 2:0. Jonas Ettrich schickt Colin Jahn mit schönem Pass in die Tiefe, der überlegt vollendet. Ganze drei Minuten später wird Jannik Melle im Strafraum von den Beinen geholt. Den berechtigten Neunmeter verwandelt Joaquin Philipp sicher zum 3:0.

Unnötiger Weise schleichen sich nun Unachtsamkeiten ein, die den Gegner besser ins Spiel kommen lassen und Chancen ermöglichen. Trotzdem können wir in dieser Phase des Spiels, das wohl am schönsten herausgespielte Tor des Tages erzielen. Eine tolle Kombination durch das Mittelfeld von Jannik Melle über Jonas Ettrich und Francis Weiland findet in Colin Jahn ihren Vollender zum 4:0.

In der Halbzeitpause fordern die Trainer von den Spielern, nicht nachzulassen und weiter Druck auf den Gegner auszuüben.

Leider finden sie wohl kein Gehör bei den Jungs. Zu viele einfache Ballverluste und schlechtes Stellungsspiel ermöglichen den Spielern von Empor einige gute Einschussmöglichkeiten. Zu unserem Glück nutzt der Gegner diese Chancen nicht. Zeitweise zeigen unsere Jungs dann aber doch, das sie es besser können. In der 60.Minute fällt das 5:0 durch Colin Jahn nach einem schönen Doppelpass mit Musa Abu Rashed. Das sollte dann auch der Endstand im vergleich mit dem weiter sieglosen Tabellenschlusslicht sein, da in den letzten zehn Minuten nichts Nennenswertes mehr passierte.

Am nächsten Samstag reisen die Schützlinge von Markus Ettrich und Rajko Gora als Fünfter zum Tabellenzweiten SCHOTT Jena.

Aufstellung:

Blum, Heinze, Fritzsch, Ettrich, Weiland, Philipp, Jahn, Melle, Schötzau (36. Abo Rashed)

Torfolge: 1:0 Weiland (10.), 2:0 Jahn (17.), 3:0 Philipp (20./Strafstoß), 4:0, 5:0 Jahn (28., 60.)

 

Markus Ettrich