06.11.2017  07:43 Uhr  Alter: 13 Tage
Von: Hartmut FGerlach

DII-Junioren - FSV Martinroda II 7:0 (2:0)

Sieg nach sehr guter 2. Halbzeit auch in der Höhe verdient

In der ersten Halbzeit war das Spiel eines auf Augenhöhe. Das erfuhren wir von Markus Ettrich, der uns über den Spielverlauf informierte.

Die erste Chance hatte Nima Amiri mit einem Kopfball nach Flanke von Francis Weiland. Im Gegenzug verpasste Martinroda das Tor nur knapp. Dann ergab sich eine Möglichkeit für Weiland nach einem Angriff über Colin Jahn und Amiri. Als Joaquin Philipp Weiland sehr gut in Szene setzte, verzog dieser knapp. Doch dann folgte endlich das 1:0 im Anschluss an eine kurze Ecke. Ein Doppelpass zwischen Jahn und Philipp Fritzsch gelangte zu Weiland, der Amiri am langen Pfosten sah. Der Schütze hatte keine Mühe, das Tor zu erzielen (22.).

Zwei Minuten darauf vereitelte Torhüter Jacob Blum eine Großchance der Gäste, die auch in der 28. Minuten noch einmal gefährlich wurden. Fast mit dem Pausenpfiff gelang Amiri das zweite Tor. Er nahm ein Zuspiel von Weiland auf und vollendete (30.).

In der Pause forderten die Trainer, mehr zusammen zu spielen und den Gegner früher zu attackieren. Schon kurz nach Wiederbeginn fruchtete der Hinweis. Jahn sorgte nach gutem Zusammenspiel von Weiland und Amiri für den dritten Treffer (33.). Dann war Jahn am Zuge (36.). Zuvor hatte Max Hopp einen Abschlag abgefangen und zu Philipp gepasst. Mit zwei weiteren Toren durch Weiland (40., 42.) wurde das Ergebnis weiter in die Höhe geschraubt. Beim 5:0 hatte Amiri auf den Schützen gepasst. Danach führte eine Kombination über Philipp und Jannik Melle zum 6:0. Dazwischen hatte Jonas Ettrich Pech, dass sein Schuss fast von der Mittellinie nur an der Latte landete. Den Schlusspunkt setzte Melle, der nach einem Pfostenschuss von Philipp abstaubte.

Und so lautete das Fazit des Trainerduos Rajko Gora/Markus Ettrich: „Nach sehr guter 2. Halbzeit, bei der die Hinweise in der Pause gut umgesetzt wurden, war der Sieg auch in dieser Höhe verdient. Die Einwechsler brachten zudem viel Schwung ins Spiel.“

Am 12.11. fährt die DII als Tabellenzweiter nach Haarhausen (10.)

Aufstellung:

Blum, Fritzsch (31. Hopp), Ettrich, Weiland, Philipp, Jahn (50. Umbescheidt), Schötzau (16. Markowski), Amiri (41. Schötzau)

Torfolge: 1:0, 2:0 Amri (22., 30.), 3:0, 4:0 Jahn (33., 36.), 5:0, 6:0 Weiland (40., 42.) 7:0 Melle (56.)