13.11.2017  05:43 Uhr  Alter: 6 Tage
Von: Hasrtmut Gerlach

Wachsenburg Haarhausen - DII-Junioren 4:4 (3:1)

Gäste bewiesen Moral und kamen nach der Pause ins Spiel

Wie erwartet begann der Gegner der DII-Junioren, der in der Kreisoberliga Platz 9 einnimmt, körper- und kampfbetont. Dennoch gehörte dem Gast, Tabellenzweiter in dieser Spielklasse, die erste Chance durch Colin Jahn schon nach 60 Sekunden. Wenig später konnte sich auch Torhüter Jacob Blum auszeichnen. Nach zehn Minuten machte er allerdings eine etwas unglückliche Figur, denn er lenkte einen Freistoß von Haarhausen, fast von der Mittellinie ausgeführt, in den eigenen Kasten. Aber die Mannschaft von Rajko Gora und Markus Ettrich schlug nur drei Minuten später zurück. Colin Jahn netzte nach einem Zuspiel von Joaquin Philipp ein.

Nur wenig später lag man erneut hinten. Hier stand die Deckung zu weit von ihren Gegenspielern. Nachdem Jahn und Weiland zwei sehr gute Möglichkeiten ausließen, erhöhten die Einheimischen nach einem Ballverlust der SG FC Einheit auf 3:1.

In der Pause forderten die Trainer ein besseres Zusammenspiel, orientierten darauf, auf langes Ballhalten zu verzichten und den Kampf anzunehmen. Das zeigte Wirkung. Nun war der Gast besser im Spiel, wobei die Platzmannschaft aber immer wieder zu Chancen kam. Nach 46 Minuten gelang Nima Amiri im Anschluss an einen Eckball das zweite Tor. Aber Haarhausen stellte fast im Gegenzug den alten Abstand mit einem Konter wieder her. Zum Glück vergaben die Gastgeber dann zwei „Riesen“, wobei sich Blum einmal auszeichnen konnte.

Dann keimte Hoffnung bei den Spielern und mitgereisten Eltern der Spielgemeinschaft auf, denn Erik Markowski traf mit einem schönen Vollspannschuss nach einem Eckstoß. Nun wollte man natürlich noch den Ausgleich, für den Amiri kurz darauf sorgte. Fast wäre der schwer erkämpfte Punkt noch verloren gegangen, aber Torwart Jacob Blum hielt ihn fünf Minuten vor dem Ende mit einer Glanzparade fest.

„Das Remis ist vielleicht aufgrund der vielen Großchancen von Haarhausen etwas glücklich. Aber die Moral hat in der zweiten Halbzeit gestimmt. Da hat die Mannschaft auch den Kampf angenommen“, lautete das Fazit der Trainer.

Am Samstag (18.11., 10 Uhr) geht es für die DII-Junioren im Kreispokal (Viertelfinale) weiter. Dann reisen sie zum Ligakonkurrenten VfB Oberweimar, der Vierter ist.

Aufstellung:

Jacob Blum, Martin Heinze(27. Markowski), Philipp Fritzsch(31.Max Hopp), Jonas Ettrich, Francis Weiland, Joaquin Philipp, Colin Jahn(35.Jannik Melle), Nima Amiri

Torfolge: 1:0 Blum (10./ET), 1:1 Jahn (13.), 2:1 Dreßler (18.), 3:1 Hirschberg (25.), 3:2 Amiri (46.), 4:2 Dreßler (48.), 4:3 Markowski (51.), 4:4 Amiri (52.)