05.11.2018  09:12 Uhr  Alter: 16 Tage
Von: Florian Matiss

FC Saalfeld II - DII-Junioren 2:4 (1:4)

Verdienter Derbysieg

Für die DII-Junioren ging es am Sonntag zum Derby nach Saalfeld. Gegen unseren langjährigen Konkurrenten erwartete man einen heißen Fight und man müsste niemandem von unseren Jungs motivieren.

So sahen die Zuschauer eine druckvolle Gästemannschaft die den FCS mit hohem Pressing und Zweikampfstärke in deren Hälfte zwang. Mit diesem Powerfußball erspielte man sich einige gute Chancen die allerdings ungenutzt blieben. So dauerte es bis zur 11. Minute ehe der Ball das erste Mal im Netz zappelte. Colin zog von der Strafraumgrenze ab und knallte die Kugel an die Latte, den Abpraller nahm Julian direkt und hämmerte den Ball mit seinem schwächeren Fuß ins Tor. Nur zwei Minuten später erhöhte man. Nach Ballgewinn schaltete man blitzschnell um und kombinierte sich klasse vor das Tor wo Nico überlegt einschob.

Nun schien man den Gegner zu überrollen, doch durch eigene Fehler brachte man die Saalfelder zurück ins Spiel. Nach eigenem Abstoß war man unsortiert, sodass Max Wolter zuviel Platz hatte und zum Anschluss traf. In dieser Phase wurde der FCS stärker und wir konnten uns nicht wirklich befreien. Doch Hannes stellte bald den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einer Flanke von rechts drückte er den Ball am langen Pfosten über die Linie. Noch vor der Pause sogar der vierte Treffer für die SG. Nach einer Ecke von Max war Julian am kurzen Pfosten als erster am Ball und spitzelte ihn ins Tor.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste verfielen in den Verwaltungsmodus und schnell kamen die Saalfelder zum zweiten Treffer, wieder begünstigt durch ein zu großes Loch im Zentrum. Die Hoffnung war zurück beim FCS, doch die Durchschlagskraft fehlte und Timon und Julius in der Abwehr räumten alles ab.

Wir konnten den Druck aus der ersten Hälfte nicht aufrechterhalten und die Chancen, die da waren, wurden nicht genutzt. So konnte keine Entscheidung herbeigeführt werden und es blieb bis zum Ende hart umkämpft.

Am Ende aber ein verdienter Sieg der durch mannschaftliche Geschlossenheit und hohe Laufarbeit errungen wurde.

So grüßt man vorerst von Platz 2 und ist gut gerüstet für die kommenden schweren Aufgaben in Liga und Pokal!

Aufstellung:

Schiffer, Landgraf, Neupert, Molzon (54. Plomer), Czerwonka (60. Kurrat), Pfotenhauer, Möller, Bindig

Torfolge: 0:1 Pfotenhauer (11.), 0:2 Molzon (13.), 1:2 Wolter (15.), 1:3 Czerwonka (20.), 1:4 Pfotenhauer (29.), 2:4 Stake (36.)

Florian Matiss