27.11.2017  08:09 Uhr  Alter: 16 Tage
Von: Florian Matiss

EI-Junioren - TSV Bad Blankenburg 5:1 (4:0)

EI nach Sieg im Spitzenspiel Herbstmeister

Der Tabellendritte TSV Bad Blankenburg e. V. war am heutigen Samstagmorgen zu Gast auf dem Kunstrasen. Nur mit einer Leistungssteigerung gegenüber den letzten Wochen würde man hier was mitnehmen, denn der Gast verlor bisher nur in Weimar.

Bei Dauerregen entwickelte sich zunächst eine umkämpfte Partie und beide Mannschaften begannen mit offenem Visier. Der TSV war zu Beginn präsenter und die Gastgeber hatten defensiv so ihre Probleme. Man stand zu weit weg von den Gegenspielern und agierte zu zaghaft in den Zweikämpfen. So musste man oftmals tiefer durchatmen wenn der Ball durch den Strafraum der SG flog.

Man berappelte sich aber recht schnell und spielte immer wieder gut und schnell nach vorne. Nach sieben Minuten konterte man, Colin kam mit hohem Tempo über die linke Seite und versenkte den Ball im langen Eck - 1:0.

Spätestens jetzt war man im Spiel angekommen. Defensiv stabilisierte man sich, wobei sich Richard ein Sonderlob verdiente, denn er meldete Bad Blankenburgs Topscorer Janne Oberländer fast über die gesamte Spielzeit ab und er warf sich in jeden Ball.

Nach vorne spielte man schnell und schnörkellos und brachte den TSV immer wieder in Verlegenheit. Dennoch brauchte es einen Standard um die Führung auszubauen. Eine Ecke von Julian kam perfekt vors Tor, wo Nico richtig stand und einnetzte.

Weiter ging es munter nach vorne und nach schöner Kombination über Julian, Nico und Colin, kam Hannes links im Strafraum an den Ball und knallte ihn in den Winkel. Und nur zwei Minuten später war das Spiel vorentschieden. An der Mittellinie war Colin einen Tick eher am Ball als der Gegenspieler und er lief alleine auf den Gästetorhüter zu. Mit guter Übersicht und in aller Ruhe schob er das Leder am Torwart vorbei zum 4:0.

In der zweiten Hälfte schaltete man einen Gang herunter ohne jedoch die Spielkontrolle aus der Hand zu geben. Pech hatte Hannes, als sein Schuss an den Innenpfosten klatschte. Leider agierte man vor allem vor dem Tor meist zu umständlich und zu hektisch, sodass kaum mehr Torgefahr aufkam. Auch der Gast spielte weiter munter mit und versuchte selbst schnell und direkt nach vorne zu kombinieren. Zehn Minuten vor Schluss kam der TSV dann auch zum Ehrentreffer. Nach einem weiten Ball entwischte Janne Oberländer doch einmal Richard, war einen Tick eher am Ball als Maja und blieb im Duell mit Anton cool und versenkte den Ball mit strammen Schuss im kurzen Eck zum 4:1. Nun wackelte man kurz doch brachte das Duell souverän über die Runden. Den Schlusspunkt setzte dann Timon, als er einen Querpass mit Volldampf einschweißte. Eine Minute zuvor ließ er noch eine große Gelegenheit aus, vielleicht auch deswegen dieses Tor mit einem Quäntchen Frust.

Nach dem neunten Sieg im 10. Spiel und der gleichzeitigen deutlichen Pleite des SC 03 Weimar ist man nun Herbstmeister!

Am Dienstag, 28.11.17, steht dann noch um 17.30 Uhr das Nachholspiel in Haarhausen (11.) auf dem Programm, welches man natürlich auch erfolgreich gestalten will.

Aufstellung:

Anton Schiffer, Maja Mosch, Richard Kurrat (50. Julian Pfotenhauer), Nico Molzon, Hannes Czerwonka, Colin Bindig, Julian Pfotenhauer (42. Scott-Leander Genski), Timon Neupert

Torfolge: 1:0 Bindig (7.), 2:0 Molzon (12.), 3:0 Czerwonka (17.), 4:0 Bindig (19.), 4:1 Oberländer (40.), 5:1 Neupert (47.)

 

Florian Matiss