30.12.2017  13:10 Uhr  Alter: 294 Tage
Von: Florian Matiss

Souveräner Turniersieg für die EI-Junioren

Pokalgewinn und zwei Einzelauszeichnungen in Großschwabhausen

Nach den Weihnachtsfeiertagen ging es für die Kicker zum GSH-Cup nach Großschwabhausen. Hier traf man überwiegend auf Teams aus dem Weimarer Land und dem Jenaer Umland.

Viele Mannschaften waren mit den jüngeren E-Jugend-Fußballern dabei und so sah man von Beginn an, dass der Turniersieg nur über uns gehen konnte.

Schon im ersten Turnierspiel traf man auf den SC 03 Weimar und konnte früh die Weichen auf Sieg stellen. Max aus Nahdistanz und Julian mit sattem Fernschuss schossen nach weniger als zwei Minuten eine 2:0-Führung heraus. Doch auch die jungen Weimarer konnten kicken, das bewiesen sie nicht nur beim sehenswert herausgespielten Anschlusstreffer. Dennoch hatten unsere Kicker das Spiel um Griff und konnten durch zwei weitere Tore nach Julius' Solo und Majas Distanzknaller den deutlichen 4:1-Auftaktsieg feiern.

Auch die zweite Partie gegen die SpVVg Kranichfeld stellte die Bindig/Matiss-Schützlinge vor keine großen Probleme. Trotz veränderter Aufstellung konnte man sich zu Beginn einige Chancen erarbeiten, aber nur eine nutzen. Hannes lupfte eine Ecke in die Mitte und Julius köpfte zur Führung ein.

Nach einem kompletten Blockwechsel war man dann vor dem Tor kompromissloser und Max sowie Colin (3) konnten ein klares 5:0 herausschießen.

Im abschließenden Spiel gegen die ebenfalls mit zwei Siegen gestarteten Bad Berkaer ging es um den Gruppensieg.

Zu Beginn tat man sich sehr schwer und war in der Defensive ungewohnt anfällig. Die frühe Führung von Colin wurde fast postwendend ausgeglichen. Nachdem man sich dann in die Partie reingekämpft hatte und Max zur erneuten Führung traf wurde der Gegner gnadenlos überrollt. Mit zwei Doppelschlägen innerhalb kürzester Zeit (Max/Timon 6. - Colin/Hannes 7.) war das Spiel entschieden, Maja setzte dem Spektakel in der Schlussminute mit einem Pfund unter die Latte ein Ende.

Im Halbfinale wartete der SV Jena-Zwätzen. Hier bot man das schwächste Spiel des Turniers. Viele Chancen wurden liegen gelassen und hinten musste Ben in höchster Not den Rückstand verhindern. Mit einem Doppelschlag durch Colin zur Hälfte der Partie konnte man eine Vorentscheidung herbeiführen, doch weiter wurden beste Chancen vergeben und hinten war man zeitweise unkonzentriert und zu weit weg von den Gegenspielern. So musste Ben in der Schlussminute erneut in sein ganzes Können zeigen um einen Gegentreffer zu verhindern.

Am Ende konnte man den Finaleinzug feiern und stand hier der SG Isserstedt gegenüber. Die SG konnte ebenso sehr souverän die Vorrundengruppe gewinnen (10:2/9) und bezwang in einem hart umkämpften Halbfinale Bad Berka mit 2:1.

Das Finale sollte ebenfalls umkämpft sein, doch vor allem in der Anfangsphase wurde Chancenwucher betrieben, Max traf zudem noch die Latte. Jubeln konnte man dann nach fünf Minuten, als Colin nach Julians Freistoß einnetzen konnte. Nun war der Knoten geplatzt und dieses Finale wurde zu einer deutlichen Angelegenheit. Colin, Max und Hannes, mit sehenswertem Fallrückzieher machten den verdienten Turniersieg perfekt.

Neben dem Siegerpokal konnte man noch zwei weitere Pokale einheimsen. Colin wurde von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt und war zudem mit neun Treffern Torschützenkönig.

Alles in allem war es ein lockerer Sieg in einem Turnier mit überschaubarem Niveau. Das Weihnachtsessen wurde fleißig abtrainiert und viele Spieler kamen zu reichlich Spielzeit.

In zwei Wochen zum Auftakt der Futsalmeisterschaft warten allerdings deutlich stärkere Gegner auf uns, dann darf man sich keine Fehler leisten.

Nun wünscht die EI der Spielgemeinschaft allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Es spielten:

Ben Seidlitz, Nico Molzon, Julian Pfotenhauer (1 Tor), Colin Bindig (9), Maximilan Möller (5), Timon Neupert (1), Jason Hecht, Maja Mosch (2), Hannes Czerwonka (2), 

Florian Matiss