13.01.2018  16:04 Uhr  Alter: 96 Tage
Von: Florian Matiss

Hallenkreismeisterschaft: EI-Junioren ziehen souverän in die Zwischenrunde ein

Vier Siege und keine Gegentor

Am heutigen Samstag fand in der Rudolstädter Dreifelderhalle die Vorrunde der Futsal-Meisterschaft statt.

Im ersten Spiel gegen Unterwellenborn agierte man noch sehr nervös. Nachdem Colin nach einer Ecke artistisch einnetzte, prägten viele Ungenauigkeiten das Spiel. So blieb es lange spannend. Erst in den letzten drei Minuten spielte man den Futsal, den man spielen wollte. Schnelle Kombinationen führten am Ende noch zu einem klaren 4:0-Auftaktsieg.

In der zweiten Begegnung traf man dann auf den langjährigen Kontrahenten Grün-Weiß Gräfenthal. Beide Teams ließen in einer sehr intensiven Begegnung kaum etwas zu. Max konnte nach einem Einkick mit schöner Ballannahme und strammen Schuss die frühe Führung herstellen. Es ging munter hin und her und Ben rettete einmal in höchster Not. Auch die letzte Druckphase der Gräfenthaler Jungs wurde überstanden und so sicherte sich man den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Zur Hälfte der Vorrunde wurden dann die Kreispokal-Halbfinals ausgelost. Bei den E-Junioren ergab die Auslosung folgende Partien:

SG SSV GW Gräfenthal - FC Saalfeld

SG SV 1883 Schwarza - TSV Bad Blankenburg

Und diese Begegnung gegen Bad Blankenburg war auch die nächste.

Wieder konnte man schnell in Führung gehen. Hier konnte gut Druck auf den Torhüter ausgeübt werden und In einer etwas unübersichtlichen Situation brachte Timon der Ball über die Linie. Wie schon gegen Gräfenthal war diese Begegnung höchst intensiv. Hinten musste man immer wieder auf der Hut sein, konnte aber mit vereinten Kräften die Blankenburger Angriffe vereiteln.

Vorne wurden gute Konterchancen vergeben und so blieb es bis zum Ende spannend. Aber wie im Spiel zuvor brachte man die knappe Führung über die Zeit und hatte das Ticket für die Zwischenrunde in der Tasche.

Im letzten Spiel gegen eine sehr junge Saalfelder Mannschaft, die Stammformation weilt zum Dubai-Cup in Dresden, konnte man mit umformiertem Team den vierten Sieg im vierten Spiel feiern.

Julian konnte nach einem Einkick die Führung erzielen, danach und überhaupt tat man sich aber schwer. Beste Chancen wurden vergeben bevor Colin aus spitzem Winkel das 2:0 erzielte. Timon hämmerte dann erst einen Fernschuss, dann einen Freistoß in die Maschen und es stand erneut ein 4:0 zu Buche. Damit konnte man mit 10:0 Toren und 12 Punkten das Ticket für die Zwischenrunde lösen, welche nächsten Sonntag (21.01.18) in Geraberg stattfindet.

Es spielten:

Ben, Nico, Julian (1 Tor), Colin (2), Max (3), Timon (3), Hannes, Julius (1), Maja