05.11.2018  08:39 Uhr  Alter: 16 Tage
Von: Christian Franke

EI-Junioren - FC Einheit Bad Berka 1:4 (0:2)

Verdiente Niederlage gegen den Tabellenführer

Nach zwei Siegen in Folge sollten unsere Jungs mit breiter Brust in das Spiel gegen den Tabellenführer gehen. Der Respekt vor dem Tabellenführer sollte da sein, aber keine Angst. Die Vorgabe war, hinten kompakt zu stehen und aus einer sicheren Abwehr heraus über unsere schnelle Offensive, wenn möglich, den ein oder anderen Konter zu fahren.

Nach sieben Minuten waren die Anweisungen leider schon hinfällig, da die Gäste bereits mit 0:2 in Führung lagen. Bereits in der 2. Minute ging Bad Berka in Führung. Leider sah Lukas bei diesem Tor nicht ganz so gut aus. In der 7. Minute konnten die Gäste auf 0:2 unter Mithilfe unserer Abwehr erhöhen.

Danach fing sich unsere Mannschaft etwas. Die Abwehr konnte sich aber meist nur mit Befreiungsschlägen etwas Luft verschaffen. Ab Mitte der ersten Halbzeit versuchten unsere Jungs mit einem geordneter Spielaufbau in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen. Die Abwehr der Gäste stand aber immer sehr eng und meist zu zweit an unseren Offensivspielern Julian und Theodor. Unsere Stürmer hatten dadurch einen sehr schweren Stand. Da aus dem Mittelfeld auch nicht konsequent nachgerückt wurde, hatten Julian und Theodor auch keine Chance sich entsprechend durchzusetzen. So ging es mit dem Rückstand auch in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erfolgte bereits nach wenigen Minuten die Vorentscheidung. In der 28. Minute erhöhten die Gäste mit einer schönen Einzelleistung auf 0:3. Danach hatten Julian und Theodor die Möglichkeit, mit einer gelungenen Kombination auf 1:3 zu verkürzen und vielleicht noch mal etwas Spannung in das Spiel zu bringen. Leider scheiterten sie am Gästetorwart.

In der 47. Minute konnten die Gäste noch auf 0:4 erhöhen. Aber eines muss man unseren Jungs lassen. Auch wenn sie über die ganzen 50. Minuten keinen Zugriff auf das Spiel bekamen, kann man ihnen den Einsatz und Kampf nicht absprechen. So kamen sie durch eine schöne Einzelleistung von Theodor in der 50. Minute immerhin noch zum Ehrentor.

Nach Abpfiff war die Enttäuschung bei unseren Jungs nicht zu übersehen. Sie konnten leider, insbesondere spielerisch, nicht an die letzten beiden Spiele anknüpfen. Gegen das sehr gute Passspiel der Gäste waren sie machtlos. Leider wurde auch das ein oder andere Gastgeschenk bei den Toren verteilt. Die Köpfe sollten aber jetzt auch schnell wieder nach oben gehen, denn es ist letztendlich auch kein Beinbruch gegen den Tabellenführer zu verlieren.“

Am kommenden Samstag (10.11.) heißt der Gegner im Heimspiel SV GW Niedertrebra (2.)

Aufstellung:

Jäksch, L. Herrmann, Patzl, Schreiber, Th. Herrmann (38. Heinemann), Böhm (31. Nicolai), Heiland, Wernicke (9. Pfotenhauer)

Torfolge: 0:1  Buhrbanck (2.), 0:2 T. Fischer (7.), 0:3 Buhrbanck (28.), 0:4  Budde(47.), 1:4 T. Herrmann (50.)