16.03.2017  19:49 Uhr  Alter: 193 Tage
Von: Hartmut Gerlach

EII-Junioren gewinnen klar

Ab heute Abend wieder Nachrichten auf der Vereinshomepage

Bedingt durch die Abwesenheit des Vereinssprechers gab es am Dienstag und Mittwoch keine Nachrichten auf dem Internetportal des FC Einheit. So fehlte diesmal ausnahmsweise auch die Nachlese zum Oberligaspiel gegen Wismut Gera mit den Stimmen der Trainer und den Berichten aus der Sicht des Gegners sowie von einigen Vereinsbegegnungen.

Ab heute sind wir wieder auf www.einheit-rudolstadt.de mit dem gewohnten Service am Ball, wobei an diesem Donnerstagabend zunächst nur der Spielbericht der EII-Junioren vom Wochenende in Uhlstädt zu lesen sein wird.

Alles andere dann am Freitag. So den Vereinsspielplan, der Blick auf den Gegner der 1. Mannschaft und die Vorschau in der OTZ - diesmal von Peter Scholz.

Hier nun die Infos zum Punktspiel zwischen

Uhlstädter SV - EII-Junioren 0:7 (0:5)

Wie uns Florian Matiss mitteilt, sei es schwer gewesen auf einem tiefen Platz und bei Nebel, sowie Temperaturen um den Gefrierpunkt zu spielen. Die Gäste hatten einen sehr guten Start und kamen bereits nach 45 Sekunden durch Julian Pfotenhauer zum 1:0. Doch dieser Treffer tat der Konzentration der EII-Junioren vor allem beim Abschluss nicht gut. Zudem kritisierte Matiss die fehlende Laufbereitschaft der Spieler. So musste Torhüter Ben Seidlitz all sein Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern (4.).

Nach einer Viertelstunde wurde das Spiel der Mannschaft von Markus Bindig und Florian Matiss jedoch besser. Dabei war das 2:0 durch Colin Bindig eher ein Zufallsprodukt, denn der USV-Keeper ließ einen harmlosen Distanzschuss ins Tor rollen. Danach spielten die Rudolstädter einen einfachen, aber guten Fußball und konnten durch Bindig (2) und Pfotenhauer bis zur Pause auf 5:0 erhöhen.

Aber in der zweiten Hälfte fiel man in das Spiel der Anfangsphase zurück. Der Ball wurde viel zu lange gehalten, zudem schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten ein und auch die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig. Zudem wurde oft zu kompliziert gespielt. So war es fast symptomatisch, dass das 6:0 ein Eigentor nach einer Flanke von Maximilian Möller war. Das 7:0 kam auf das Konto von Timo Neubert. Er stand bei einem Schuss von Nico Molzon und lenkte das Leder ins Tor. Die letzte gefährliche Aktion gehörte Molzon. Er traf aber nur den Pfosten.

Der Pflichtsieg stand natürlich nie zur Diskussion, aber am Wochenende müsse sich die Mannschaft, so Matiss, im Vergleich Zweiter gegen Erster im Spitzenspiel der Kreisliga in Gräfenthal deutlich steigern, um etwas zu holen.

Aufstellung:

Ben Seidlitz, Maja Mosch (36. Luka Schierer), William Linde (26. Richard Kurrat), Nico Molzon, Colin Bindig, Julian Pfotenhauer, Maximilian Möller, Timon Neupert

Torfolge: 0:1 Pfotenhauer (1.), 0:2 Bindig (10.), 0:3 Bindig (14.), 0:4 Pfotenhauer (15.), 0:5 Bindig (18.), 0:6 Möller (36.), 0:7 Neupert (45.)