17.09.2018  07:56 Uhr  Alter: 33 Tage
Von: Marco Weitsch

EII-Junioren - Uhlstädter SV 1:2 (0:1)

Suboptimale Chancenverwertung verhindert Achtungserfolg / Bittere 1:2 Heimniederlage gegen den Uhlstädter SV

Am Sonntag, dem 16.09.2018, stand bei den EII Junioren in der Kreisliga, Staffel 5, der 5. Spieltag an. Zu Gast auf dem Rasenplatz der Schillershöhe war der Uhlstädter SV.

Das Spiel gegen die für uns noch nicht bekannte Mannschaft, begann mit etwas Verzögerung, da sich der Schiedsrichter etwas verspätete, aber vor knapp 60 (!) Zuschauern. Viele Großeltern, Freunde, Bekannte, aber auch die Trainer der F- und EI- Jungs waren gekommen, um bei Bratwurst und Kaffee die Jungs spielen zu sehen. Dafür ein großes Dankeschön von der Mannschaft und Trainer!!!

Gleich zu Beginn des Spiels sah man sehr deutlich die körperliche Überlegenheit und Körpergröße der Gästespieler. Nichts desto trotz wollten unsere Jungs zeigen, dass sie mithalten können. Und das taten sie auch. Ein ums andere Mal spielten sie sich Chancen zum Führungstreffer heraus. Allein in den ersten zehn Minuten retteten die Gäste der Pfosten, die Latte oder knappe Schüsse am Tor vorbei.

Es hätte nach gut 15 Minuten mindestens 1:0 oder 2:0 stehen müssen! Selbst die mitgereisten Gästeeltern sagten: „Man muss auch mal Glück haben!“. Aber es blieb beim 0:0.

In der 18. Minute dann das, was wir unbedingt verhindern wollten – Fernschüsse aus der zweiten Reihe. Zu zögerlich der Drang dem Gegenspieler entgegenzugehen, um einen direkten Schuss aufs Tor zu verhindern, der Schuss vom Spieler Lampert und der Ball ging unhaltbar in das Tor von Pepe.

Aus dem Nichts das 0:1 und nicht dem Spielverlauf gerecht. Aber so ist eben Fußball.

Kurz vor der Pause dann ein unschönes Foulspiel, wenn auch nicht absichtlich, aber unser „kleiner“ Nick wurde mit dem Knie voran in der Magengegend getroffen, sackte in sich zusammen und musste schmerzverzerrt in der 23. Minute ausgewechselt werden.

Der Schiedsrichter ließ die Sequenz mit Vorteil regelkonform weiterlaufen, weil sich unser Björn den Ball aus dieser Situation schnappte und mit einem schönen Volleyschuss nur sehr knapp das Tor verfehlte. Auch das hätte das 1:1 sein müssen.

Dann war Halbzeit. Durchschnaufen. Weiter ging es in Halbzeit zwei.

Auch in Halbzeit zwei zeigten unsere Jungs, dass sie den körperlich unterlegenen Jungs aus Uhlstädt Paroli bieten konnten. Gerade das zu Beginn der Saison ausbaufähige Zweikampfverhalten hat sich enorm verbessert. Im Mittelfeld wurden viele Duelle gewonnen und munter nach vorne gespielt.

Aber auch hier wollte der Ball einfach nicht im Tor landen und so blieb es immer bei einem Raunen der Zuschauer. Uhlstädt stand ihrerseits kompakt und waren immer mit Kontern gefährlich. So leider auch in der 38. Spielminute. Zwei lange Pässe von der Abwehr in die Spitze und ein weiterer Weitschuss sorgten für die 0:2 Vorentscheidung.

Verständlich, dass unsere Jungs die Köpfe hängen ließen, denn das engagierte und laufstarke Auftreten wurde nicht belohnt. Der Fußballgott, wenn es ihn gibt, meinte es am heutigen Tag nicht gut mit den Jungs.

Aber auch hier ein großes Kompliment an die Eltern der Jungs, die jetzt erst recht noch einmal aufmunternd an der Linie zu ihren Jungs sprachen.

So war es in der 49. Spielminute Nick Engelhard, der den Freistoß von der Mittellinie scharf auf das Tor der Gäste brachte und ein Spieler von Uhlstädt den Ball mit dem Knie ins eigene Tor ablenkte. Der 1:2 Anschlusstreffer. Jetzt wollten es die Jungs noch mal wissen und attackierten sofort nach dem Anstoß die Gäste. Zwei Chancen gab es noch, dann beendete der Schiedsrichter die Partie. Tief enttäuscht klatschten unsere Jungs tapfer mit den Gästen ab und waren auch in der Kabine sehr ruhig und traurig über die bittere Niederlage.

Fazit: Hier war heute eindeutig mehr drin. Selbst der Gästetrainer attestierte uns eine unglaublich willensstarke Mannschaft, die heute mindestens einen Punkt, wenn nicht sogar mehr, verdient gehabt hätte. Ja, so bitter kann Fußball sein…..

Jetzt heißt es weiter nach vorn zu schauen und die lange Ligapause effektiv zu nutzen.

Nächste Woche, Samstag, 22.09. veranstalten wir ein Freundschaftsturnier auf der Schillershöhe und begrüßen da ab 10:00 Uhr die Sportfreunde von Borntal Erfurt, TSV Langewiesen, SV 09 Arnstadt und dem JFC Saale-Orla.

Aufstellung:

Schmidtchen, Ott, Kindermann (15. Wohlfarth, 23. Müller)), Engelhard, Schröder, Wild, Pyka (29. Köhler), Reinke

Torfolge: 0:1 Lampert (18.), 0:2 Kornatz (38.), 1:2 Jahn (49.)

Marco Weitsch