11.12.2019  07:37 Uhr  Alter: 240 Tage
Von: Hartmut Gerlach

In den letzten elf Spielen nur zwei Niederlagen für den Gast

Vorgestellt: der VFC Plauen, letzter Heimgegner des Jahres am Samstag um 13 Uhr

Der Vogtländische Fußball-Club Plauen (VFC) nimmt nach 14 Spielen - unser Gast muss noch das ausgefallene Spiel gegen Neugersdorf nachholen - mit 28:28 Toren und 23 Punkten den 8. Platz ein. Plauen hat sieben Partien gewonnen: Hohenstein-E. 2:1 (H), Sandersdorf 2:0 (H), Martinroda 3:2 (A), Halle 5:0 (H), Grimma 2:1 (A), Nordhausen 3:2 (A), Bernburg 3:0 (H). Zwei Mal spielte man remis: Merseburg 2.2 (A), INTER 1:1 (A). Fünf Begegnungen wurden verloren: Rudolstadt 0:4 (H), Eilenburg 1:4 (A), Krieschow 1.2 (A), Luckenwalde 2:4 (H), Jena 1:5 (A).

In den Spielen setzte Trainer Falk Schindler bislang 20 Spieler ein, wobei im Kader 25 Akteure erfasst sind: Guzlajevs, Walther (14), Albustin, Andreopolus, Bach, Grandner, Lucenka, Dartsch (13), Schumann (12), Schröder (11), Cap, Nyber, Albert (9), Limmer (7), Seefeld, Sluga (6), Fischer (5) sowie Wüstenhagen, Fatajo und Dobratulins (1).

Die Tore verteilen sich auf diese elf Schützen: Bach, Grandner, Nyber (4), Albustin, Guzlajevs, Lucenka (3), Dartsch, Schumann (2), Andreopolus, Limmer, Walther (1).

In der Wechselperiode stießen 13 Spieler zum VFC: Bach, Schmetzer (Zwickau U19), Nyber (FK Ostrov), Andreopolus (Meuselwitz), Schröder (CZ Jena II), Dobratulins (Rezeknes, Lettland), Cap (Olympia Radotin, Tschechien), Dartsch (Bautzen), Fischer, Limmer, Zöphel, Sluga, Seefeld (eigene U19).

Den Verein verlassen haben diese 13 Spieler: Bauer (Wismut Gera), Eigel (Treuen), Grötzsch, Kameraj, Schuster (unbekannt), Hofmann (Auslandsstudium), Hübner (Grimma), Knoll (Weida), Komnos (Babelsberg), Morosow (Auerbach), Ranninger (Pirna-Copitz), Szczepankiewicz (Straelen), Fritzlar (Karriere beendet).

Schauen wir wie bei allen anderen Einheit-Gegnern an dieser Stelle auf die sportliche Biografie der Spieler des VFC Außer den Zugängen, die wir bereits mit ihren letzten Vereinen benannt haben, gibt es diese Details: Schumann (CFC, Hertha BSC Jugend, CFC, Markranstädt, RB, Zwickau), Dartsch (CFC Jugend, BFC, Hof, Bautzen), Albustin (Aue U19, II., Zwickau II), Walther (Aue Jugend), Lucenka (CFC U19), Andreopolus (Meuselwitz), Grandner (Aue Jugend, Hohenstein-E., Lok Leipzig, Zwickau), Albert (Jena, Aue Jugend), Guzlajevs (Zwickau U19), Wüstenhagen (Cottbus, Zwickau Jugend).

Die Mannschaft wird von Falk Schindler trainiert. Der übernahm dieses Amt in der letzten Saison, exakt am 12.04.19, von seinem Vorgänger Daniel Rupf. Zuvor fungierte er seit dem 01.07.18 als Co-Trainer. Gespielt hat Schindler bei Dynamo Dresden (U19), dem HSV II, Chemnitzer FC, Kickers Emden, Borea Dresden und beim VFC.

Nach der Wende spielte der VFC 1991/92 in der Oberliga. Nach dem Abstieg folgten 1994-96 zwei weitere Jahre, bis es dann in die Regionalliga ging. Hier behauptete man sich vier Spielserien. Es folgten acht Oberligajahre (200-2008) und sieben Regionalligarunden. 2014 musste Plauen einen Insolvenzantrag stellen, da man eine Million Schulden hatte. So startete 2015/16 in der Oberliga. Hier gab es 2019 erneut eine finanzielle Schieflage, die zu Rücktritten im Vorstand und zu zahlreichen Abgängen führten.