13.02.2017  18:15 Uhr  Alter: 191 Tage
Von: Hartmut Gerlach

2. Mannschaft - FSV GW Blankenhain 2:3 (1:0)

Zwei-Tore-Vorsprung noch hergeschenkt/Kreisoberligist dreht die Partie in der letzten halben Stunde

Die 2. Mannschaft sah in ihrem ersten Testspiel gegen den FSV Grün-Weiß Blankenhain, 13. der Kreisoberliga Mittelthüringen, wie der sichere Sieger aus. Denn der Gastgeber führte auf dem Kunstrasen im Städtischen Stadion nach Toren von Tobias Meusel (44.) und Marcel Reinhardt (58.) bereits mit 2:0. Aber der Gast kam zum schnellen Anschluss (59.) und drehte die Partie danach mit zwei weiteren Treffern (78., 87.).

Wie uns Trainer Ronny Schneider sagte, habe seine Mannschaft in der Anfangsviertelstunde Mühe gehabt. „Der Gegner hat früh gestört, sodass wir keine Kontrolle im Mittelfeld bekamen. Zudem hatten wir Probleme in der Abwehr“, so Schneider. Doch danach wurde es besser und der Gastgeber ließ wenig zu. Bei der einzigen hochkarätigen Möglichkeit der Grün-Weißen zeigte sich Einheit-Keeper Christian Unbehaun auf dem Posten. Kurz vor dem Wechsel gingen die Rudolstädter nach einem schnellen Gegenstoß in Führung.

Die zweite Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen. Nach einem Steilpass von Stefan Staskewitsch traf Michael Schrot nur die Latte, aber Marcel Reinhardt war zur Stelle und bugsierte das zurückprallende Leder zum 2:0 über die Linie. Doch der schnelle Anschluss der Blankenhainer brachte die Einheimischen aus dem Spiel. „Nun hat der Kontrahent viel Druck gemacht und kam durch zwei Freistoßtore sogar noch zum Sieg“, beschrieb der FC-Coach den weiteren Spielverlauf. Aber insgesamt sei er nach einer intensiven Trainingswoche zufrieden. „Es war kein Klassenunterschied zu erkennen. Ein Remis wäre auch nach Auffassung meines Trainerkollegen wohl ein gerechtes Ergebnis gewesen“, resümierte Ronny Schneider abschließend.

Die Aufstellung:

Unbehaun (46. Pröschold) - Meusel (66. D. Glaser), Werner, Schrot,. Herzinger, Wolf, Reinhardt (58. Brauner), St. Glaser, Staskewitsch, Betz. (Außerdem kamen zum Einsatz: Elschner, Anders, Lange, Becker)

Torfolge: 1:0 Meusel (44.), 2:0 Reinhardt (58.), 2:1 Planert (59.), 2:2 Schaft (78.), 2:3 Saul (87.)