18.06.2017  06:57 Uhr  Alter: 177 Tage
Von: Hartmut Gerlach

2. Mannschaft hofft auf den Aufstieg

Sportgerichtsverfahren könnte der Einheit noch drei Punkte bringen

 Unsere 2. Mannschaft hat am letzten Spieltag der Kreisliga Süd zunächst erst einmal ihre „Hausaufgaben“ erledigt. Sie gewann beim Tabellenführer SG SV Gehren mit 1:0. Das „goldene“ Tor fiel bereits in der 16., Minute durch Roy Becker.

Zwar feierte Gehren nach dem Schlusssignal den Staffelsieg, aber die Rudolstädter hoffen auf die drei Punkte aus dem Spiel gegen den SV 09 Arnstadt II und würden dann zwei Zähler vor dem vermeintlichen Aufsteiger stehen. In der Begegnung mit Arnstadt wirkten zwei Spieler offensichtlich unberechtigt mit. Dies wurde den Verantwortlichen der 2. Mannschaft allerdings erst in den letzten Tagen vor dem Spiel in Gehren bekannt.

Nachdem man den Kreis-Fußballausschuss (KFA) Mittelthüringen unmittelbar danach darüber telefonisch und schriftlich informierte, erreichte den Verein dieses Schreiben aus dem KFA. Das ging auch an die anderen beteiligten Mannschaften der Kreisliga Süd:

Sehr geehrte Sportfreunde,
„wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es auf Grund eines möglichen Sportgerichtsverfahrens in Zusammenhang mit dem FC Einheit Rudolstadt und dem SV 09 Arnstadt dazu kommen kann, dass sich Staffelsieg und Abstieg in der Kreisliga Staffel Süd auch noch nach Ende des letzten Spieltages verändern können.

Dazu wird es erst nach dem letzten Spieltag am Samstag 17.06. zu einer Entscheidung kommen.“