24.09.2018  06:38 Uhr  Alter: 80 Tage
Von: Winfried Matiss

A-Junioren – JFC Gera 1:4 (0:1)

Niederlage im Spitzenspiel der Verbandsliga/Gastgeber mit personellen Problemen

Im Spitzenspiel des 5. Spieltages der Verbandsliga Staffel 1 trafen im Gemeindetal bei ungemütlicher feuchter Witterung die beiden bis dahin noch ungeschlagenen Teams aufeinander. Trainer Jan Bresigke musste einige Umstellungen vornehmen, denn mit Nico Werschowetz, Toni Wengerodt, Hugo Stegemann sowie Felix Mark waren Spieler wegen Krankheit und Verletzungen nicht einsatzfähig. Zudem weilt Marius Trunk seit vergangener Woche für mehrere Monate in Neuseeland.

Das waren natürlich keine guten Voraussetzungen, um mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen zu können. Die Dreierkette mit Nico Ohlwein, Norman Enke und B-Junior Oswin Brückner spielte erstmals gemeinsam im Abwehrverband. Beiden Mannschaften merkte man den Respekt voreinander an und es wurde kein Risiko eingegangen. In der 10. Spielminute wird eine Angriffsaktion der Gäste von Nick Mayer mit Foulspiel gestoppt. Hierfür erhielt er die Gelbe Karte. Beim folgenden Freistoß stand plötzlich ein Geraer Spieler am langen Pfosten frei und hatte wenig Mühe den Ball mit dem Kopf über die Linie zu befördern.

Die SG FC Einheit verstärkte daraufhin die Angriffsbemühungen. Markus Baumann verlud in der 17. Minute mit Direktpass die Abwehr des JFC Gera. Ole Bresemann lief mit dem Ball am Fuß allein auf den gegnerischen Torwart zu. Doch es fehlte die Cleverness für den Ausgleichstreffer zu sorgen. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Situation, als Kantimir Achmatgeriev zu spät den Abschluss suchte. Bei den Gastgebern war das Bemühen unverkennbar Druck aufzubauen. Aber Ungenauigkeiten beim Passspiel brachten den JFC zu schnell wieder in Ballbesitz. Mit ihrer Dynamik und Ballsicherheit beschäftigten sie die Defensive des FC Einheit. In der 42. Spielminute musste der Keeper des JFC Gera sein Können zeigen, um einen Flachschuss von Markus Baumann zu entschärfen. Kurz danach hatten die Gäste das Glück des Tüchtigen, als ein Abwehrspieler den Ball im letzten Moment von der Torlinie schlagen konnte. Insgesamt kann festzuhalten werden, dass der FC Einheit während der ersten 45 Minuten die klareren Torchancen besaß.

Noch eine Halbzeit war zu spielen, um das Ergebnis zu korrigieren. Doch in der 48. Minute konnte der JFC wieder jubeln. Eine Abwehraktion an der Eckfahne wurde nicht konsequent zu Ende geführt. Der Ball sprang dem JFC-Goalgetter vor die Füße und er vollendete clever. Auch davon ließ sich der FC Einheit nicht entmutigen.

Die Gastgeber machten das Spiel und die Geraer lauerten auf Konter. Doch in der 60. Minute schwächte sich das Bresigke/Müller-Team selbst. Nick Mayer, bereits verwarnt, hatte sich in einer strittigen Situation nicht unter Kontrolle. Wegen Meckerns erhielt es wieder Gelb, worauf er Gelb/Rot gezeigt bekam und das Spielfeld verlassen musste.

Für die Gäste war das ein „gefundenes Fressen“ und bestärkte sie in ihrer Kontertaktik, worauf sie mit dem 0:3 für die Vorentscheidung sorgten. Es spricht für die Moral der Einheit-Junioren, dass sie sich weiter um den Anschlusstreffer bemühten. In der 86. Minute erkämpft Leon Matiss den Ball an der Mittellinie und passt auf Erik Halbauer, der Kantimir Achmatgeriev steil schickt. Er sorgt dann für das verdiente Ehrentor. Nach 90 Minuten steht es 1:4. Eine unglückliche Abwehraktion besiegelt das Endergebnis.

Schon am kommenden Spieltag wartet mit dem SV SCHOTT Jena ein weiteres starkes Team. Und am Dienstag präsentieren wir das Mannschaftsfoto der A-Junioren!

Aufstellung:

Anton Heller – Nico Ohlwein (ab 82. Sascha Wandrer), Norman Enke, Oswin Brückner, Nick Mayer (60. GR), Leon Matiss, Dante Bernhardt (ab 86. Felix Hoppe), Markus Baumann, Ole Bresemann (ab 52. Reza Sulaimani), Erik Halbauer, Kantimir Achmatgeriev

Torfolge: 0:1 Sanneh (10.), 0:2 Kirstein (48.), 0:3 Gruber (80.), 1:3 Achmatgeriev (86.), 1:4 Achmatgeriev (ET 90.)

Winfried Matiss