03.12.2018  08:28 Uhr  Alter: 324 Tage
Von: Winfried Matiss

A-Junioren – FC Saalfeld 1:1 (0:1)

Umkämpftes Kreisderby mit glücklichem Punktgewinn für den Gastgeber

Wie in den vergangenen Spielzeiten war auch dieses Kreisderby wieder eine ganz „enge“ Angelegenheit. In Anbetracht des Spielverlaufs kann das Remis für die Gastgeber als glücklich bezeichnet werden. In der 4. Minute der Nachspielzeit vertändelt ein Saalfelder Abwehrspieler den Ball an der Außenlinie. Markus Baumann flankt nach innen. Ole Bresemann ist mit dem Kopf zur Stelle und erzielt den kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleichstreffer.

Doch von vorn: Beide Teams beginnen konzentriert und warten auf Fehler des Gegners. Markus Baumann wird nach gelungener Kombination angespielt. Obwohl nicht in bester Schussposition, zwingt er den Gästetorwart zu einer starken Reaktion. Nach etwa zehn Spielminuten erspielen sich die Gäste ebenfalls Chancen. Deren Goalgetter Stan Kleyla wird immer wieder gesucht. Mit seiner Spritzigkeit und dem Zug zum Tor entstehen mehrmals gefährliche Situationen. Zweimal kann Nico Ohlwein im letzten Moment einen Rückstand verhindern. Das Team von Jan Bresigke und Maik Müller versucht ebenfalls den Führungstreffer zu erzielen. Wenn es gelingt, die FC-Abwehr auszuspielen, fehlt der clevere Abschluss und das nötige Schussglück. Bei weiteren abgegebenen Schüssen steht der FC-Keeper richtig. Die Kreisstädter sind insgesamt bissiger und gewinnen eine Vielzahl von Zweikämpfen. Nach einer aus Sicht der Gastgeber umstrittenen Schiedsrichterentscheidung, die zum Eckball führt, ist Nico Ströhlein ungedeckt und erzielt mit wuchtigem Kopfball die 1:0-Führung für den FC Saalfeld.

In der 2. Halbzeit will die SG FC Einheit den Rückstand unbedingt wettmachen. Am Spielverlauf ändert sich nur wenig. Die Saalfelder Deckung steht sicher. Mit langen Bällen sorgen die Gäste immer wieder für gefährliche Situationen. Kantimir Achmatgeriev verfehlt mit einer starken Einzelaktion das Gästetor nur knapp. Das Spiel steht jetzt „auf Messers Schneide“. Bei ihren Angriffsbemühungen müssen die Einheit-Jungs auf die Konter des FC achten. Als der Torwart des FC Saalfeld einen Ball nur abwehren kann, versucht der eingewechselte Ole Bresemann abzustauben. Er kommt vor dem nachfassenden Torwart an den Ball und fällt. Elfmeter …. !!! Ja, so sehen es die Spieler, Trainer und Fans des FC Einheit. Doch auf den Pfiff von Schiedsrichter Oliver Fischer warten sie vergebens. Der Torwart des FC Saalfeld verletzt sich dabei und muss mehrere Minuten wieder „kampfbereit“ gepflegt werden. In den restlichen Spielminuten nimmt die Hektik zu. Der Schiedsrichter zeigt sechs Minuten Nachspielzeit an. Die Gäste verteidigen ihre Führung. Die SG FC Einheit versucht nochmals Druck zu erzeugen. Aber so richtig glaubt keiner mehr, dass sich am Ergebnis noch etwas ändern sollte. Dann die am Anfang beschriebene Situation in der Spielminute 90+4……. Jubel und Glücksgefühl bei den Einheit-Jungs. Die Gäste am Boden zerstört.

Nach dem letzten Punktspiel des Kalenderjahres 2018 belegt die SG FC Einheit Rudolstadt den 3. Tabellenplatz in der Verbandsliga, Staffel 1. Jetzt ruht der Spielbetrieb bis zum 24. Februar 2019.

Den Spielern, Trainern und Freunden der A-Junioren eine ruhige Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele Erfolgserlebnisse 2019!

Aufstellung:

Anton Heller – Nico Werschowetz, Norman Enke, Nico Ohlwein, Leon Matiss, Kantimir Achmatgeriev (ab 58. Ole Bresemann), Nick Mayer, Erik Halbauer, Hugo Stegemann (ab 75. Kantimir Achmatgeriev), Dante Bernhardt (ab 58. Reza Sulaimani), Markus Baumann

Torfolge: 0:1 Ströhlein (44.), 1:1 Bresemann (90.+4)

Winfried Matiss