28.09.2020  06:23 Uhr  Alter: 63 Tage
Von: Florian Matiss

SG SV Dietzhausen - C-Junioren 1:0 (0:0)

Unglückliche Auswärtsniederlage

Nach dem Spielausfall letzte Woche stand nun für die C-Junioren das erste Punktspiel in der Verbandsliga, Staffel 3, an. Man war zu Gast in Suhl und fand hier ein sehr großes Spielfeld vor. Vielleicht auch deswegen benötigte man rund eine Viertelstunde um richtig in die Partie zu finden.

Bereits in der zweiten Minute hatten die Gastgeber die große Chance zur Führung. Nach Schnittstellenpass tauchte der SV-Stürmer frei vor Anton auf, schoss aber neben das Tor. Die kombinationssicheren Dietzhäuser hatten mehr Spielanteile, noch standen wir aber sicher und konnten vereinzelt Nadelstiche setzen. So auch in Minute 9, als Czerwonka nach einem Freistoß und Kopfballverlängerung frei zum Schuss kam und einnetzen konnte, dabei aber im Abseits stand. Nur eine Minute später leistete man sich einen Abspielfehler, der folgende Fernschuss des SVD segelte aber vorbei. Nun waren wieder wir im Angriff, Bindig konnte sich mit Glück und Geschick durchsetzen und steckte auf Czerwonka durch, der aber am gut herauslaufenden Torhüter scheiterte. (12.)

In der Folgezeit schafften wir es allerdings nicht, Druck nach vorne auszuüben und auch in der Mitte bekamen wir keinen Zugriff auf Ball oder Gegner. Der SVD war gedanklich schneller und nutze das große Spielfeld aus um uns laufen zu lassen. Wir standen zu weit weg vom Gegner, nahmen die Zweikämpfe nicht an und waren in Ballbesitz meist zu ungeduldig.

So ging es mit 0:0 in die Pause wo wir uns noch mal neu einstellten.

In der zweiten Hälfte konnten wir uns dann steigern, zeigten mehr Willen und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Dennoch wurde es immer gefährlich, wenn wir den Ball verloren und die Heimelf schnell umschaltete. So musste man ab und an durchschnaufen wenn die Gastgeber in die Nähe unseres Tores kamen.

Die erste gute Chance in Halbzeit 2 für uns hatte dann Melle, der nach Pass von Czerwonka über das Tor schoss.(51.) Nur zwei Minuten später war der selbe Spieler nach einem langen Ball von Weiland über rechts frei durch, suchte aber nicht den direkten Weg zum Tor und spielte in die Mitte, wo der Ball nicht ankam. Ein Schuss wäre hier wohl die bessere Lösung gewesen. (53.)

Aber immer wieder schlichen sich Fehler ein und keiner wollte Verantwortung übernehmen. So auch in der nächsten Aktion, in der man keine Angebote schaffte, der Ball verloren wurde und der Gastgeber wieder blitzschnell konterte, der Stürmer aber freistehend vorbeischoss. (54.). Nur eine Minute später die gleiche Aktion, Ballverlust, Konter und der Ball ging knapp vorbei.

Das Spiel stand nun auf Messers Schneide und die Kräfte ließen immer mehr nach. In dieser Phase war allerdings der Suhler Schiedsrichter nicht auf unserer Seite, klare Sachen pfiff er gegen uns und war auch in engen Dingen eher auf Seiten der Gastgeber. Alles deutete auf ein gerechtes 0:0 hin. Doch fünf Minuten vor Schluss bekam man den Ball hinten nicht weg, der SV-Spieler drang in den Strafraum ein, Pfotenhauer ging halbherzig mit langem Bein zum Ball und traf dabei seinen Gegenspieler - Elfmeter!

Gubisch ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelt sehr souverän - 0:1 (66.).

Nun warf man natürlich alles nach vorne um hier wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich besaß noch einmal Czerwonka, der aus rund 20 m aber deutlich verzog. (67.)

Da man nun mehr Risiko gehen musste, ergaben sich natürlich immer mehr Kontergelegenheiten für die Gastgeber, die bei besserer Verwertung noch zu ein, zwei Toren hätten führen können. Pünktlich pfiff Schiedsrichter Otto die Partie dann ab, etwas Nachspielzeit nach der etwas zerfahrenen zweiten Hälfte wäre mehr als vertretbar gewesen. Nichtsdestotrotz lag es nicht am Schiedsrichter, dass man am Ende ohne Punkt dasteht. Am Ende fehlte das Quäntchen Entschlossenheit und auch das Spielglück um etwas Zählbares mitzunehmen.

Nächster Punktspielgegner ist am Sonntag, dem 04.10., um 103.0 Uhr auf dem heimischen Kunstrasenplatz die SG FSV 48 Oepfershausen.

Aufstellung:

Schiffer, Bindig, Weiland, Plomer, Knoch, Molzon, Czerwonka, Neupert, Pfotenhauer, Maas, Melle

Tore: 1:0 Gubisch (66., Foulelfmeter)

Florian Matiss