06.03.2017  08:59 Uhr  Alter: 228 Tage
Von: Hartmut Gerlach

FC Carl Zeiss Jena - DI-Junioren 20:2 (11:1)

Gäste waren in Jena völlig chancenlos

Gegen spielstarke Jenaer bezogen die DI-Junioren in der Verbandsliga, Staffel 1, ihre bislang höchste Niederlage. Man habe gemerkt, dass die Mannschaft aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle keine richtige Vorbereitung absolvieren konnte, sagte uns Trainer Sven Bauer, Nachwuchsleiter beim Einheit-Partner SV 1883 Schwarza. Zudem habe der Gastgeber die vielen kleinen Fehler in den Zweikämpfen eiskalt bestraft, ergänzte er. Dennoch kam das „Tor des Tages“ auf das Konto eines Spielers der SG FC Einheit. Nils Hommann überwand den Zeiss-Keeper aus gut 35 Metern. Da stand es allerdings schon 14:2.

Aufstellung:

Dietzel, Spindler, E. Zacher, Hommann, Miclo, Hahn, Löffler, J. Zacher, Ludwig (Fuchs, Kobadze)

Torfolge: 1:0 Ackermann (3.), 2:0, 3:0 Dörr (3., 11.), 4:0 Hofmann (13.), 4:1 Hahn (14.), 5:1, 6:1 Ackermann (15., 19.), 7:1 Hoffmann (23.), 8:1 Puta (31.), 9:1 Hofmann (32.), 10:1 Puta (35.), 11:1 Feistner (35.), 12:1 Puta (39.), 13:1, 14:1 Hofmann (40., 45.), 14.2 Hommann (47.), 15:2, 16.2 Roßbach (54., 57.), 17:2 Winefeld (60.), 18:2, 19:2 Roßbach (63., 65.), 20:2 Winefeld (70.)