13.03.2017  06:36 Uhr  Alter: 196 Tage
Von: Rajko Gora

VfB Oberweimar - EI-Junioren 3:6 (1:5)

Gelungene Generalprobe für das Pokal-Viertelfinale - Drei Tore von Francis Weiland/Gäste schwächelten nur am Anfang etwas

Die EI-Junioren fahren zurzeit zum Fußballspielen gern Richtung Weimar. Hier fand das Futsal-Pokalfinale in Weimar statt und es folgen noch eine ganze Reihe Auswärtsspiele gegen die zahlreichen Vereine Weimars.

Als erstes traf die SG Rudolstadt-Schwarza am Samstag, 11.03.2017, auf den VfB Oberweimar, der auch der Gegner im Pokal-Viertelfinale am 01.04.2017 ist. Der Anpfiff fand bereits um 9:00 Uhr statt und so hatten die beiden Trainer einiges zu tun, um die acht mitgereisten Spieler aus dem Tiefschlaf zu reißen.

Mit dem Anpfiff legte der Gastgeber los und setzten die EI mächtig unter Druck. Sichtlich eingeschüchtert, konnte der erste Angriff noch abgewehrt werden, aber durch die nächste Angriffswelle kam Oberweimar bereits in der 2. Spielminute zum Erfolg.

Jetzt merkten auch die Spieler, dass das Spiel bereits begonnen hatte und legten mit dem Fußball los, was die zahlreich mitgereisten Fans bereits in den Vorwochen sehen durften.

Nach einem Abstoß hatte Colin Jahn Platz, konnte sich mit ein paar guten Kombinationen vor dem Strafraum in Position bringen und schloss mit einem harten Schuss in der siebten Minute erfolgreich ab.

Francis Weiland, der diesmal als Stürmer agierte, setzte sich immer öfters erfolgreich gegen die gegnerische Abwehr durch und erhöhte den Torabstand weiter. Bereits zur Halbzeit stand es 1:5 für die Gäste.

Zur zweiten Halbzeit, mussten die Trainer die Aufstellung nochmals verändern, da durch die vielen Läufe der eine oder andere Spieler außer Puste war. So übernahm Max Hopp die Position des Stürmers und erzielte bereits acht Minuten nach dem Kabinengang das 1:6.

Mit dem Spielstand wurden Gäste dann etwas nachlässig und kassierten noch zwei Gegentore. So stand es am Ende 3:6 für die SG Schwarza-Rudolstadt.

Aufstellung:

Simon Schoetzau, Martin Heinze, Philipp Fritzsch, Jonas Ettrich, Francis Weiland, Max Hopp, Joaquin Philipp, Colin Jahn

Torfolge: 1:1 Jahn (7.), 1:2 Weiland (11.), 1:3 Jahn (21.), 1:4 Weiland (22.), 1:5 Weiland (23.), 1:6 Hopp (33.)

Rajko Gora