31.12.2017  18:03 Uhr  Alter: 196 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Hinrundenbilanz 2017/18 der EI-Junioren: starke Hinrunde ungeschlagen beendet

Colin Bindig mit 31 Treffern Torschützenbester der Kreisoberliga/15 Spieler kamen zum Einsatz

Die EI-Junioren nehmen in der Kreisoberliga Mittelthüringen mit 28 Punkten und 65:15 Toren den 1. Platz ein. Ihr Vorsprung vor Verfolger SC 03 Weimar beträgt immerhin sechs Zähler.

Die Mannschaft des Trainerduos Marcus Bindig/Florian Matiss hat neun Mal gewonnen: Ilmenau 4:1 (A), Saalfeld 4:0 (H), Empor Weimar 8:2 (H), Martinroda 7:1 (H), Oberweimar 4:1 (A), Bad Berka 7.2 (H), Marlishausen 11:1 (H), Zottelstedt 6:1 (H), Bad Blankenburg 5:1 (H). Einmal gab es ein Unentschieden: SC 03 Weimar 2:2 (A).

15 Spieler kamen zum Einsatz. Colin Bindig, Hannes Czerwonka, Nico Molzon, Maja Mosch und Julian Pfotenhauer haben alle zehn Meisterschaftsbegegnungen bestritten. Außerdem trugen diese Spieler das Trikot der EI-Junioren: Maximilian Möller, Timon Neupert, Ben Seidlitz (9), Jason Hecht, Anton Schiffer (5), Luka Schierer (4), Richard Kurrat (3), William Linde (2) und Scott Genski (1).

Die Tore verteilen sich auf diese sechs Spieler: Bindig (31) - er ist damit auch der Torschützenbeste der Kreisoberliga Mittelthüringen - Möller (13), Molzon (7), Pfotenhauer (5), Czerwonka und Neupert (4).

Das Trainerurteil lautet so: „Die Kreisoberliga war für alle Spieler Neuland. Deshalb war man auf die Konkurrenz gespannt. Das schwere Auftaktprogramm in Ilmenau - immerhin der Vorjahreskreismeister - und gegen Saalfeld wurde erfolgreich gemeistert. Das war die Grundlage für die sehr gute Hinrunde. Auch gegen die starken Teams von Zottelstedt, Weimar und Bad Blankenburg setzte man sich am Ende der 1. Halbserie durch. Wichtig war der Punktgewinn bei Verfolger SC 03 Weimar.

Schwer tat man sich hingegen im Pokal, doch das Halbfinale wurde erreicht. In der Rückrunde stellt sich die Mannschaft darauf ein, gejagt zu werden, wobei es einige Auswärtsspiele in sich haben werden.“

Die Rückrunde beginnt am 11.03.17 mit dem Heimspiel gegen Germania Ilmenau.