18.05.2020  10:14 Uhr  Alter: 12 Tage
Von: Hartmut Gerlach

Vorstand Lars Wernicke wird zum „Gras-Dealer“

Zwei Spendenaktionen des FC Einheit mit erfreulichem Echo

Wem es nach Gras verlangt, der muss sich an Lars Wernicke, Vorstandsmitglied beim FC Einheit Rudolstadt, wenden. Aber keine Angst, es handelt sich keineswegs um Joints in Form von Cannabis, sondern tatsächlich um - Rasensamen. Den kann man seit wenigen Tagen bei Wernicke erwerben. Unter dem Motto „Wenn du nicht ins Stadion kannst, dann kommt das Stadion zu dir!“ hat der Oberligaverein eine zweite Spendenaktion ins Leben gerufen.

Dabei kann jeder Tüten für den heimischen Garten kaufen. Für 5 Euro erhält man das „heilige“ Sportgeläuf in portionierten Tüten. „Das ist vielleicht auch eine schöne Idee als Geschenk für Freunde, Familie oder Geschäftspartner“, heißt es in der Bekanntmachung der Aktion „Tüte Gras für zu Hause“, auf der Internetseite der Einheit und auf Facebook.

Schon etwas länger läuft der erste Spendenaufruf, in der es drei Aktionspakete gibt, „Wir wollten hinter unserem Aufruf auch etwas Handfestes, nicht nur etwas Virtuelles setzen“, sagte uns Marko Frost, der die Idee, die einst vom Oberligacoach Holger Jähnisch kreiert wurde, mit Leben erfüllte und konkret werden ließ.

So kann man mit so genannten Aktionspaketen ab 11 Euro einen Gutschein für eine Bratwurst zum Heimspiel erwerben. 25 Euro muss man hinblättern für freien Eintritt zu einem Heimspiel nach Wahl plus einer Bratwurst. Und für 50 Euro erhält man neben dem freien Eintritt noch einen Vereinsschal. Aber natürlich ist die Spendensumme unbegrenzt. Erfreulich, dass die Spieler der Ersten in dieser Corona-Zeit auf ihre laut Vereinbarungen fixierten Entschädigungen verzichten.

„Weil es mehr als Fußball ist … Gemeinsam eine starke Einheit“. Das ist das Motto beider Spendenaufrufe. Wer etwas gibt, dem wird auch angeboten, sich auf einer Tafel im Stadion oder im Internet verewigen zu lassen.

Beide Aktionen sind gut angelaufen. An Geldspenden sind mittlerweile 1.300 Euro eingegangen. Und auch der „Gras-Dealer“ hat gut zu tun. Von den 55 Tüten, die Marko Frost gemeinsam mit seiner Familie abgefüllt hat, sind gut 25 „vertickt“ worden. Aber -  es ist wirklich „nur“ Grassamen“ … .

Foto: Verein

Hartmut Gerlach

Zum Foto:

Lars Wernicke (re.) und Christian Unbehaun präsentieren die Aktion „Tüte Gras für zu Hause“.