A-Junioren – JFC Gera 3:2 (2:1)

Tolle Mannschaftsleistung einer ersatzgeschwächten Mannschaft

Das Spiel begann unter sehr schlechten Vorzeichen, denn Trainer Sven Bauer musste gleich auf fünf Spieler aus Verletzungs- und Krankheitsgründen verzichten. Zudem kam mit dem JFC Gera der Tabellendritte der Verbandsliga, Staffel 1, ins Gemeindetal, der immer gut gegen den Ball arbeitet.

Bauer musste nach eigenen Worten die Grundformation umstellen. Dennoch erspielte sich sein Team schon zu Beginn einige gute Möglichkeiten. Bereits nach fünf Minuten das erste Tor. Marcello Ring köpfte eine schöne Flanke von Luis Czerwonka in die Maschen. Eine Einzelaktion der Gäste brachte nach einer guten halben Stunde (33.) den Ausgleich.

Danach erspielten sich beide Mannschaften Chancen, wobei die Vorteile bei den Gastgebern lagen. Als Ring zu einem Flankenlauf ansetzte, wurde er von einem gegnerischen Abwehrspieler von den Beinen geholt. Die Rote Karte war die berechtigte Folge (40.). Die Einheimischen nutzten die Schwächung der Geraer und zogen durch einen satten Schuss von Hannes Czerwonka aus 20 Metern kurz vor dem Kabinengang erneut in Front (44.).

Die Absicht, die Partie im zweiten Abschnitt in Überzahl zu kontrollieren, gelang der Bauer-Elf nicht. Die Abspielfehler häuften sich und der Unparteiische musste gleich zwei Mal gegen die SG FC Einheit auf den Elfmeterpunkt zeigen. Den ersten verwandelte der JFC (65.), den zweiten hielt Anton Schiffer in großartiger Manier.

Nun „berappelte“ sich die Platzelf und erarbeitete sich zahlreiche Einschussgelegenheiten. Eine davon führte nach 74 Minuten durch Marcello Ring, der eine Flanke verwertete, zum 3:2.

Der Sieg geriet noch einmal in ernsthafte Gefahr, als ein freistehender Geraer zum Schuss kam, das Leder jedoch über den Kasten jagte.

Sven Bauer zog am Schluss dieses Resümee: „Am Ende ein nicht unverdienter Sieg meiner Mannschaft, die Geschlossenheit und Siegermentalität an dem Tag legte und somit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfuhr. Es war unter dem Strich eine tolle Mannschaftsleitung.“

Nach einer Pause geht es am 15.10.23 im Thüringen Pokal weiter. Dann empfängt die Mannschaft den SV BW 90 Neustadt/Orla. Anstoß im Gemeindetal ist am Sonntag um 10.30 Uhr.

Aufstellung:

Schiffer, Batzke (82. Schötzau), Dintner, Klaus, Ring, Molzon, L. Czerwonka, H. Czerwonka (46. Fritsch), Melle, Plomer, Bindig

Torfolge: 1:0 Luis Czerwonka (5.), 1.1 (33.), 2:1 Hannes Czerwonka (44.), 2:2 (65.), 3.2 Marcello Ring (74.)

S Bauer/Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Werde Mitglied bei der Einheit
Dein Antrag
hier »
Icon