Drei Spieltage Sperre für Benjamin Bahner

Benjamin Bahner ist nach seinem Feldverweis im Oberligaspiel FC Einheit – VfB 1921 Krieschow (1:1) für drei Pflichtspiele in der Oberliga gesperrt worden. Das Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) hat dies in einem einzelrichterlichen Verfahren entschieden.

Der Sportrichter sah ein „rohes Spiel gegen den Gegner“ und zog dazu als Grundlage den § 32 (1b) der rechts- und Verfahrensordnung (RuVO) als Grundlage heran. Er konnte der Einlassung des FC Einheit, dass die Attacke von Bahner von der Seite erfolgt sei und er den Ball getroffen habe nach einem Telefonat mit dem Schiedsrichter nicht folgen. Der sah einen Attacke von hinten und sagte aus, dass es nicht zu einem Ballkontakt gekommen sei.

Zu Gunsten des Einheit-Spielers bewertete das Sportgericht, dass er seinen Gegenspieler nicht verletzen wollte und eine gravierende Verletzung auch ausgeblieben sei. Zudem sei Bahner nicht vorbelastet, hieß es in der Urteilsbegründung.

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon