Junge Jenaer sind so etwas wie eine „Wundertüte“

Aufgrund technischer Probleme ist es mir erst jetzt möglich, wieder am Computer und damit an der Einheit-Seite und auf Facebook zu arbeiten. Ich bitte um Verständnis.

Holger Jähnisch hat sich in seiner bislang zehnjährigen Karriere als Oberliga-Coach den Ruf erworben, nahezu alles über den jeweiligen sportlichen Gegner zu wissen. Doch der in Jena wohnende 51-Jährige stößt beim FC Carl Zeiss Jena II, oder auch U21 genannt, an seine Grenzen.

Denn Mannschaftsbesetzungen sind beim Entwicklungsteam von Trainer Heiko Weber, das wir bereits ausführlich vorgestellt haben, kaum stabil. In den bisherigen 17 Runden hat Jena 43 Akteure eingesetzt. Zwar haben Rehder, Ucüncü (16), Hagemann (14), Kerasidis (13), Brndevski, Kovacevic (12.), A. Dedidis, Heublein (11), Hajrulla, Zerbe (19) und Scheder (9) laut Spielordnung des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) einen Stammspielerstatus, weil sie mehr als die Hälfte der Begegnungen bestritten haben, aber die junge Zeiss-Elf bleibt dennoch eine „Wundertüte“, da man nicht weiß, wenn Heiko Weber „aus dem Hut zieht“. Aber sie steht mit 30:21 Toren und 29 Punkten aktuell auf Tabellenplatz 4. Man hat zehn Partien gewonnen. Zwei Mal spielte man remis, fünf Spiele wurden verloren. Bester Torschütze ist  zwölf Treffern Hajrulla, doch der ist im Winter zum Ligakonkurrenten FC Rot-Weiß Erfurt gewechselt.

Groß war auch in diesem Jahr die Fluktuation in der Mannschaft. 13 Zu . stehen 18 Abgänge gegenüber.

Wie immer ist das Spiel beider Mannschaften ein besonderes. Zwar geht es auf dem Platz immer zur „Sache“, doch die Atmosphäre daneben ist vor und nach dem Spiel eher entspannt. Man kennt und schätzt sich und zahlreiche Grün-Gelbe haben zuvor das blau-weiße Jersey getragen.

Nach dem wichtigen Dreier in Arnstadt will die Einheit gern nachlegen. Ein Zähler würde dem Punktekonto mit Blick auf den Klassenerhalt gut tun. Zuletzt musste Jähnisch auf einige Spieler verzichten. Das könnte auch diesmal so sein. Auf jeden Fall wird letztmalig Benjamin Bahner wegen seiner Sperre fehlen.

Anstoß der Begegnung ist am Samstag (12.03.22) um 14 Uhr auf dem Oberligaplatz im Ernst-Abbe-Sportfeld. Man darf davon ausgehen, dass Holger Jähnisch bis dahin einige Infos zur Mannschaftsaufstellung in Erfahrung gebracht hat.

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon