Krieschower Dank für faire Geste unseres Kapitäns von vor mehr als drei Jahren

Am 19. Spieltag verlor der FC Einheit in der Oberligasaison 2018/19 auf dem Kunstrasen im Städtischen Stadion dem VfB 1921 Krieschow mit 0:2. Doch mehr als das Ergebnis blieb eine Szene in Erinnerung, die sich laut Peter Scholz, der die Partie in Abwesenheit des Vereinssprechers beschrieb, so zutrug;

„FC Einheit Rudolstadt zeigt Fairplay und verliert

Peter Scholz mit seinem Beitrag in der „Ostthüringer Zeitung“

Die Rudolstädter Oberliga-Fußballer verlieren gegen den VfB Krieschow mit 0:2 (0:0) und bleiben im Keller hängen

Rudolstadt. Es war keine rote Karte. Und doch gab es im Punktspiel des FC Einheit gegen den VfB Krieschow am vergangenen Samstag eine Schlüsselszene, die nach späterer Einschätzung mit entscheidend dazu beitrug, dass der Gastgeber letztlich ohne den erhofften Torerfolg den Kunstrasenplatz im Heinepark verließ.

Es war die 25. Minute, als Schiedsrichter Max Bringmann pfiff: Elfmeter für die Hausherren, nachdem ein VfB-Spieler im Strafraum den Ball an die Hand bekam. Doch ausgeführt wurde der Strafstoß nicht, weil Einheit-Kapitän Marco Riemer intervenierte: „Schiri, das war kein Elfer“, soll er gesagt haben. Und Bringmann folgte dem Einwand, nahm den Strafstoß zurück und gab Schiedsrichterball. Gleichzeitig vermerkte er die faire Einstellung von Riemer im Spielprotokoll: „Das war unfassbar fair“, bemerkte nach der Partie auch der Krieschower Trainer Toni Lempke . … .“

Beim VfB 1921 hat man diese Geste von „Riemex“ nicht vergessen. Nach dem Spiel am vergangenen Samstag (09.04.22) kam VfB-Präsident Hans-Jörg Grafe in die Kabine der Ersten und übergab eine Runde Würste. Es habe sich leider früher keine Möglichkeit angeboten, sagte der Präsident und bedankte sich auch mehr als drei Jahre nach der Fair Play – Aktion von Marco Riemer dafür.

Die Fotos von Achim Freund stammen aus jenem Spiel vom 11.03.2019.

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon