Projekt „Frühstücksversorgung beim FC Einheit“ war dank der Helfer wieder ein großer Erfolg

Das 30. „Rudolstadt Festival“ ist Geschichte. Die vielen Gäste sind wieder abgereist und im Freibad stehen keine Zelte mehr. Bei den meisten Rudolstädtern wird es jedoch wohl noch lange das „Tanzfest“ sein.

Zum Gelingen der fünftägigen Veranstaltung hat auch der FC Einheit beigetragen. Er bot auch diesmal täglich eine Frühstücksversorgung von 7 bis 12 Uhr an.

Dafür haben sich sowohl freiwillige Helfer aus unserem Verein, die für ihren Dienst kein Geld haben wollten, als auch Mitstreiter in der Küche und an den Kassen engagiert.

Ein großes Lob gilt vor allem dem Chef der Versorgung, Lars Wernicke. Er war selbst sehr lange vor Ort, hat in Gemeinsamkeit mit Bea alles organisiert und war immer der Ansprechpartner.

Viele Besucher in der Gaststätte haben sich ausdrücklich für das stets freundliche Verhalten von uns bedankt. Auch die erhöhten Preise sind nur in ganz weniger Fällen auf Kritik gestoßen. Und wir hatten trotz aller Arbeit auch sehr viel Spaß miteinander!

In der Hoffnung, dass ich niemanden vergesse, hier die Namen der ehrenamtlichen Helfer aus unserem Verein:

Lars Wernicke, Willi Obitz, Jörg Macheleidt, Klaus Bauer, Wilfried Schardt, Tim Ackermann, Christian Franke, Ulli Damerau, Frank Häßner, Max Bresemann und Hartmut Gerlach.

Wie schon vor drei Jahren war auch diesmal Wolfgang Wiegand, der Geschäftsführer der BARU, an der Seite von Klaus Bauer zwei Mal dabei!

Und noch mal: Vielen, vielen Dank an alle anderen Helfer. Ohne euch hätten wir das Projekt „Frühstücksversorgung beim FC Einheit“ nicht stemmen können.

Leider haben wir nicht daran gedacht, viele Fotos zu machen. Das mit Willi Obitz und Max Bresemann steht stellvertretend für alle, die wir nicht gemacht haben ….

Hartmut Gerlach

Werde Übungsleiter
oder Betreuer
im Nachwuchs
Wir suchen
Dich »
Crowdfunding für unsere Jüngsten
Zum Spenden
hier lang »
Icon